comments 12

Gestatten: Die Teams aus Stadtlohn und Gescher auf #BibReise

Die niederländische Grenze ist nicht weit weg: Im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen liegt das Westmünsterland. Grüne Weite und roter Backstein. Inmitten der Münsterländer Parklandschaft. Beschaulichkeit statt Hektik. Uns vermittelt sich hier die Verbundenheit der Menschen: Man nimmt sich Zeit füreinander*.

Die #BibReise führt uns heute in die Öffentliche Bücherei St. Otger in Stadtlohn und in die Stadtbücherei St. Pankratius in Gescher. Wir baten sie, uns etwas über sich selbst zu erzählen, ihren Ausgangspunkt dieser #BibReise und dem, was sie sich vorgenommen haben. Und sie gaben uns handfeste Reisetipps für ihre Orte – denn dieses Coachingprogramm verführt regelmäßig zu Entdeckungsreisen in Nordrhein-Westfalen.

Die Fotos entstanden übrigens noch an deutlich kühleren Tagen. Falls sich jemand ob der dicken Jacken wundert. 🙂

Glocken, Schinkenschnittchen und viele Museen

Die Stadtbücherei St. Pankratius in der Glockenstadt Gescher ist eine recht kleine Bücherei (31.500 Medien) in kirchlicher Trägerschaft mit drei Hauptamtlichen und 17 Ehrenamtlichen. Seit fünf Jahren ist sie in einem schicken Neubau untergebracht.

 

Von wo aus sind Sie in die #BibReise gestartet?

Ehrlich gesagt: Von Stadtlohn ganz spontan zum Projekt überredet. Ohne Vorwissen, kaum Erfahrung mit Social Media, keine Accounts vorhanden. Ausbaufähige technische Ausstattung.

Was steht ganz oben auf der Liste der Dinge, die Sie sich für die Reise intern und extern vorgenommen haben?

Gefühl und Sicherheit für Social Media Aktivitäten und deren Kanäle zu entwickeln.

Die Bücherei 2.0 soll auf den wichtigsten Plattformen vertreten sein.

Wo finden wir die Stadtbücherei St. Pankratius im Netz?

www.buecherei-gescher.de

www.facebook.com/buechereigescher

www.instagram.com/buechereigescher

Diese Hashtags nutzen wir momentan am liebsten:
#buechereigescher
#buecherei_ehrenamt
#hinterderausleihtheke
#glockensamstag
#teammittwoch

gescher

Zum Originalbeitrag bei Instagram

5 Dinge, die man in Gescher gesehen haben muss:

Gescher verfügt über eine erkleckliche Anzahl an Museen. Neben den genannten gibt es noch ein Kutschenmuseum, ein Torfmuseum und ein Imkereimuseum.

Dazu reicht man im Münsterland gern Schinkenschnittchen und ein Pils.

Viele Feste, ein Kunstklärwerk und die weltweit einzige St.-Otger-Kirche

Die Öffentliche Bücherei St. Otger in Stadtlohn nimmt mit vier hauptamtlichen Kolleginnen an der Reise teil. Träger der Bücherei ist die Katholische Kirchengemeinde St. Otger. Die Bücherei besteht aus einer Hauptstelle in Stadtlohn und zwei Zweigstellen in der benachbarten Doppelgemeinde Südlohn-Oeding.

Seit 1980 besteht ein Kooperationsvertrag zwischen der Kirchengemeinde St. Otger, der Kirchengemeinde St. Vitus und St. Jakobus, der Stadt Stadtlohn und der Gemeinde Südlohn. Die drei ehemaligen Borromäus-Büchereien blicken aber auch selbst auf eine über 100- ja teilweise sogar 150-jährige Tradition zurück. Darauf gründet auch der unermüdliche Einsatz von bis zu 50 Ehrenamtlichen zur Unterstützung der Reisegruppe.

 

Von wo aus sind Sie in die #BibReise gestartet?

Drei Reisende im Tal blicken auf zur ersten Kehre der Reiseroute, wo Ihnen schon eine zuwinkt.

Was steht ganz oben auf der Liste der Dinge, die Sie sich für die Reise vorgenommen haben?

Intern: Basics in Social Media erlernen, um sie zukünftig im Büchereialltag zu verankern

Extern: Wahrnehmung als moderne und zeitgemäße Institution

Wo finden wir die Öffentliche Bücherei St. Otger im Netz?

www.buecherei-stadtlohn.de

www.facebook.com/buechereistadtlohn

www.instagram.com/buechereistadtlohn/

www.bibload.de

 

Diese Hashtags nutzen wir momentan am liebsten:

#büchereistadtlohn
#wasmachstduda
#blickhinterdiekulissen
#klangbibliothek
#büchereigesichter

stadtlohn

Zum Originalbeitrag bei Instagram

5 Dinge, die man in Stadtlohn gesehen haben muss:

Haus Hakenfort (das älteste Haus)

Hilgenbergkapelle (eine ehemalige Wallfahrtsstätte)

Kunstklärwerk (Atelierwerkstatt von Norbert Then, ehemaliger Tropfkörper)

Siku- und Oldtimermuseum

St.-Otger-Kirche (eine Kirche mit diesem Namen ist weltweit einmalig)

Plus in den Standorten der Zweigstellen:

Menke-Mühle in Südlohn (Mühlenensemble aus Windmühle, Dampfmühle, Sägemühle und Müllerhaus

Burg Oeding (jetzt Burghotel Pass)

In Stadtlohn versteht man zu feiern: Zahlreiche Feste und Veranstaltungen gibt es übers Jahr. Und im Workshop auch schon mal etwas Anregendes für den Kreislauf. Zum Wohle!

30051874_1845086745502155_1622928323881282530_o

Dieses war der erste Streich … Wir bedanken uns bei den Teams aus Gescher und Stadtlohn. Im nächsten Beitrag zur #BibReise erwarten wir Warendorf und Dorsten.

+++ Wie angekündigt stellen sich in dieser Reihe nach und nach die acht Teams vor, die am zweijährigen Coachingprogramm teilnehmen. Zentrales Thema der #BibReise ist die Entwicklung einer Leitidee für Social Media. +++

*Gut, nicht fürs Autofahren. Der Westmünsterländer ist gerne flott unterwegs, wie die bummelnde Kölnerin feststellen darf.

12 Comments

  1. Pingback: Aufbruchstimmung im Münsterland: Dorsten und Warendorf auf #BibReise | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  2. Pingback: Im Land der tausend Berge: Menden und Lüdenscheid auf #BibReise | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  3. Pingback: An Ems und Wupper: Rheine und Wuppertal auf #BibReise | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  4. Pingback: Was Sie noch nicht über öffentliche Bibliotheken wussten… | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  5. Pingback: Etwas fürs Herz | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  6. Pingback: Lost in Warendorf: Hasi sucht Baby | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  7. Pingback: Kein Anschluss unter diesem Kabel oder: Wie man ohne W-Lan trotzdem Social Media macht! | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  8. Pingback: Lehrjahre sind ja bekanntlich keine Herrenjahre | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  9. Pingback: Ab in die Tonne | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  10. Pingback: Jede Menge Reisebekanntschaften | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  11. Pingback: Miniaturen | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  12. Pingback: Das alte Testament – eine Anekdote zu unserer Social-Media-Reise | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.