comments 12

Im Land der tausend Berge: Menden und Lüdenscheid auf #BibReise

Nachdem wir in den beiden ersten Beiträgen einen Blick ins Münsterland nach Gescher und Stadtlohn und anschließend nach Warendorf und Dorsten geworfen haben,  geht die #BibReise heute ins Sauerland. Umgeben von Wald und  Wasser, nicht weit entfernt vom Ruhrgebiet, schauen wir nach Menden und Lüdenscheid.

Zwei Jahre lang erarbeiten wir im Coachingprogramm eine Leitidee für Social Media. Wie ist die Ausgangslage, was haben sich die Teams vorgenommen?  Danach fragten wir, wie auch nach Reisetipps für die Orte selbst.

Die Stadt an der Hönne: Menden

Menden liegt im Norden des Sauerlands. Wer schon mal den Ruhrtal-Radweg mit dem Fahrrad entlangfuhr, kam durch Menden. Die Ruhr fließt an der Grenze zur Nachbarstadt Fröndenberg, durch Menden fließt die Hönne. In Menden ist was los: Viele Veranstaltungen locken Menschen über das ganze Jahr hinweg in die Stadt.

Die Stadtbücherei Menden verdankt ihren Namen Dorte Hilleke. Sie wurde während der Mendener Hexenprozesse 1631 angeklagt und hat als einzige unter der Folter niemanden denunziert. 1994 fanden Mendener Politiker das so bedeutsam, dass sie die Stadtbücherei nach Dorte Hilleke benannt haben. Seit 1989 ist die Stadtbücherei im  Alten Rathaus untergebracht.

Das Team der Stadtbücherei besteht aus 14 Leuten: „Gemeinsam sind wir an den Start gegangen. Zwischendurch sind schon mal welche auf der Strecke geblieben, die sammeln wir aber wieder ein.“

29354343_1941005069544277_6242612305891865100_o

Von wo aus sind Sie gestartet?

Seit Mai 2015 haben wir einen eigenen Facebook-Account und bis heute mehr als 800 Follower. Die interne Kommunikation funktioniert über einen Blog.

Wo wollen Sie hin?

Wir wollen unseren Weg in die digitale Welt, den wir mit Julia Bergmann und Christoph Deeg 2015 begonnen haben, fortsetzen. Die digitale Welt ist durchaus real. Das zeigen uns immer wieder Kommentare auf unserer Facebookseite.

Was steht oben auf der Liste der Dinge, die Sie sich für die Reise extern und intern vorgenommen haben?

Intern: Das Team fit machen für digitale Angebote. Berührungsängste zu Social Media abbauen.

Extern: Wir wollen neue Welten erkunden, auf zu neuen Ufern! Wir machen auf uns aufmerksam,  und zeigen, was wir tun! Wir sind auch hier! Wir wollen die gesellschaftliche Bedeutung der Bibliothek darstellen. Wir wollen mit den Mendenern und unserer Community auf verschiedenen Plattformen kommunizieren

Wo ist die Stadtbücherei Menden im Netz zu finden?                                              

www.menden.de/buecherei

https://www.facebook.com/buecherei.menden/            

https://www.instagram.com/stadtbuechereimenden/

Welche fünf Orte sollte man in Menden gesehen haben?

Stadtbücherei mit Vincenzkirche

Pastoratstraße / Altstadt

Unser Treppenhaus

Wasserrad an der Hönneinsel

Pfingstkirmes / Kirmespferd

Und natürlich die wunderschöne Terrasse mit Blick auf den Mendener Martkplatz:

menden

Stadt des Lichts, Bergstadt, Kreisstadt: Lüdenscheid

Der Nordwesten des Sauerlands ist geprägt von Bergen, Talsperren und Wäldern. Wirtschaftlich und kulturell ist die Kreisstadt Mittelpunkt von Südwestfalen – eine Industriestadt inmitten der Natur.

Offen für alle – offen für Vielfalt, so präsentiert sich die Stadtbücherei im Herzen der Altstadt. Eintreten, schauen, sich inspirieren lassen. Menschen jeden Alters und vieler Nationalitäten gehen ein und aus. Einkommen, Beruf, Herkunft oder Handicap sind nicht von Belang. (Die nackten Fakten: eröffnet im Jahre 1857, im Jahr 2017 ca. 100.000 Medien, 145.000 Besucher, 356.000 Ausleihen, 2607 qm Publikumsfläche).

„Die Stadtbücherei ist unbedingt sehenswert – nicht nur, weil wir dort arbeiten! Architektur, Ambiente und Angebot sollte man erlebt haben.“

 

 


Von wo aus sind Sie in die #BibReise gestartet?

Vor Reisebeginn waren wir abgeschnitten von der Social-Media-Welt. Die Stadt hat aus Gründen der Sicherheit hohe Mauern errichtet und den Zugang gesperrt. Dank der Fortbildung haben wir nun die Erlaubnis zur Grenzüberschreitung erhalten, orientieren uns in der Social-Media-Welt und finden uns allmählich zurecht. Aber noch immer sind wir froh, unsere Reiseführer zu haben.

Was steht ganz oben auf der Liste der Dinge, die Sie sich für die #BibReise vorgenommen haben?

Wir haben uns vorgenommen, in der Welt der Social Media mitreden zu können und damit auch unsere eigene Medienkompetenz zu stärken. Zukünftig möchten wir uns als Stadtbücherei auf neuen Kanälen in der Stadt besser und lebendiger ins Gespräch bringen und so den eigenen Wirkungskreis nach und nach erweitern.

Wo finden wir die Stadtbücherei Lüdenscheid im Netz?

http://www.luedenscheid.de

http://www.luedenscheid.de/luedenscheid_erleben/stadtbuecherei/sp_auto_398.php

https://www.facebook.com/freundederstadtbuechereiluedenscheid/

https://www.instagram.com/stadtbuecherei_luedenscheid/

lüd

Ansonsten empfiehlt das Team der Stadtbücherei ihren Besuchern in Lüdenscheid:

  • einen Spaziergang oder eine Radtour an der Versetalsperre zu unternehmen.
  • den Phänomenta-Turm mit dem Foucaultschen Pendel zu bestaunen und weil man schon mal da ist, das Erlebnismuseum zu besuchen und viele physikalische Experimente auszuprobieren.
  • am Schloss Neuenhof vorbei zu schlendern. Leider kommt man nicht hinein. Aber es liegt wunderschön an einer Waldlichtung. (Und wer weiter wandern möchte, könnte von dort aus noch eine Runde um den Stilleking drehen und den Heckrindern zuwinken. O.k. diese Tour war nicht unter den Top 5 unserer Liste…)
  • danach zur Stärkung ein Krüstchen zu essen, bei Onkel Willi mit seinem Hund Hallo zu sagen und wenn es sich gerade fügt, ganz unbedingt und warm angezogen auf den Lichtrouten zu wandeln (gibt’s alle 2-3 Jahre im Herbst). Zurück zuhause nicht vergessen mal nachzuschauen, ob irgendwo noch ein paar Siku-Autos herumliegen. Diese kleinen Spielzeugautos werden nämlich in Lüdenscheid produziert.

Die Stadt mit den wenigsten Sonnenminuten im vergangenen Dezember nennt sich stolz „Stadt des Lichts“! Wer wenig Sonne hat, dem ist künstliches Licht umso wichtiger. Vielleicht ist Lüdenscheid deshalb eine Stadt der Lichttechnik. Seit 2002 findet das Festival „Lichtrouten“ statt.

 +++ In dieser Reihe stellen sich nach und nach die acht Teams vor, die am zweijährigen Coachingprogramm 2017 – 2019 teilnehmen. Zentrales Thema der aktuellen #BibReise ist die Entwicklung einer Leitidee für Social Media. +++

Hier geht es nach Gescher und Stadtlohn, und nach Warendorf und Dorsten

 

12 Comments

  1. Pingback: Lokales SEO - Einzelhandelslabor Südwestfalen - Praxisforschung

  2. Pingback: An Ems und Wupper: Rheine und Wuppertal auf #BibReise | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  3. Pingback: Lokales SEO - Einzelhandelslabor Südwestfalen - Praxisforschung

  4. Pingback: Was Sie noch nicht über öffentliche Bibliotheken wussten… | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  5. Pingback: Etwas fürs Herz | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  6. Pingback: Lost in Warendorf: Hasi sucht Baby | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  7. Pingback: Kein Anschluss unter diesem Kabel oder: Wie man ohne W-Lan trotzdem Social Media macht! | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  8. Pingback: Lehrjahre sind ja bekanntlich keine Herrenjahre | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  9. Pingback: Ab in die Tonne | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  10. Pingback: Jede Menge Reisebekanntschaften | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  11. Pingback: Miniaturen | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

  12. Pingback: Das alte Testament – eine Anekdote zu unserer Social-Media-Reise | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.