Linksammlung zur Bibliotheksarbeit mit Flüchtlingen aktualisiert

Die Landesfachstelle Rheinland-Pfalz hat ihre Linkliste zu relevanten Seiten für Bibliotheken, die Angebote für Flüchtlinge machen, im Dezember aktualisiert:

https://lbz.rlp.de/fileadmin/lbz/Ueber_uns/Publikationen/Arbeitshilfen/Linkliste_Angebote_Fluechtlinge.pdf

Trend-Monitoring – wie geht’s?

Die Beobachtung von Trends wird für Bibliotheken immer wichtiger. Denn früher oder später bringen die Bibliothekskunden Trends als Anforderungen in die Bibliothek. ZBW MediaTalk hat sich in einer dreiteiligen Reihe Gedanken darüber gemacht, wozu Trend-Monitoring gut ist und wie man es in den Alltag integrieren kann. Im Anschluss widmet sich ein weiterer Blogbeitrag den Trends für das Jahr 2017.

Trend Monitoring Teil 1 – Trends finden und erkennen
Trend Monitoring Teil 2 – Trends organisieren
Trend Monitoring Teil 3 – Aus Trends Innovationen machen

Trends 2017 – Welche Themen werden wichtig

 

KAB-Überarbeitung abgeschlossen

Die Expertinnen-Gruppe der Systematik-Kooperation ASB-KAB-Überarbeitung hat die Online-Version der KAB in Wiki-Form abgeschlossen. Fünf große KAB-Referenzbibliotheken haben ihre Praxiserfahrungen in den Überarbeitungsprozess eingebracht. Änderungen gegenüber der gedruckten Version der KAB von 2004 sind an den grün unterlegten Notationen und Klassentexten zu erkennen.

Ab Januar 2017 ist das Wiki online. Ebenfalls ab Januar 2017 setzt das ekz-Lektorat die aktualisierte Fassung bei der Systematisierung ein. Für bereits veröffentlichte Titel mit Erscheinungsjahr vor 2017 kann keine aktualisierte Notation garantiert werden.

Es besteht die Möglichkeit, Anregungen und Kommentare an die Arbeitsgruppe zu geben: info(at)asb-kab-online.de

Zum Wiki: http://asb-kab-online.ekz.de

Präsentation von Medien: Jahresplaner 2017 online

Die Landesfachstelle München hat auch für 2017 einen Jahresplaner zur Organisation der thematischen Medienpräsentationen vorbereitet. Im Jahres-Planer können Aktionen z.B. zu den Themen Ferien, Jubiläen und Feste eingetragen werden. Ein Musterkalender steht als Beispiel zur Verfügung. Den Planer kann man am PC ausfüllen. Zum Download:

www.oebib.de/fachinformation/bestandsaufbau/grundlagen/medienpraesentation

 

IFLA-Weltkongress 2017: Reisekostenanträge einreichen bis 15.02.17

Noch bis zum 15. Februar 2017 können bei Bibliothek & Information International (BII) Reisekostenzuschüsse für die Teilnahme am  83. IFLA-Weltkongress Bibliothek und Information 2017 in Polen beantragt werden. Der Kongress findet vom 19.-25. August 2017 in Wroclaw (Breslau) statt. BII bietet Stipendien für drei Zielgruppen an: den bibliothekarischen Berufsnachwuchs, Bibliotheksmitarbeiter/innen sowie Orientierungsstipendien für IFLA-Neulinge. Die Antragstellung ist nur über das entsprechende Online-Formular von BI-International für alle drei Stipendientypen möglich. Rückfragen nimmt gern Hella Klauser, Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees Deutschland, entgegen: klauser(at)bibliotheksverband.de
Weitere Informationen: www.ifla-deutschland.de/…

Webinar zu „Rosetta Stone“ (EBSCO) 08.02.17

Die Büchereizentrale Lüneburg führt am 8. Februar 2017 von 10.00 Uhr bis 10.45 Uhr ein Webinar zum Thema Rosetta Stone durch. Gastgeber ist Georg Vogtherr:

Die Sprachlernsoftware „Rosetta Stone“ nutzt die eigens entwickelte Dynamic Immersion Methode. Diese basiert auf dem Grundsatz „Intuitiv lernen, sicher sprechen“. Dahinter steht die Überzeugung, dass die natürliche Art und Weise, wie Kinder sich ihre Muttersprache erschließen, auch die erfolgreichste Methode zum Erlernen neuer Sprachen ist. „Rosetta Stone“ bietet Kurse in 30 Sprachen an. Auf mobilen Geräten kann „Rosetta Stone“ über die App für IOS und Android genutzt werden. „Rosetta Stone“ wird in Deutschland über die Fa. EBSCO vertrieben.“

Wie Sie Zugang zu diesem Webinar erhalten und welche technischen Voraussetzungen benötigt werden, können Sie folgendem PDF-Dokument entnehmen.

IFLA: Relaunch IFLA-Deutschland Website

Die Website des IFLA-Nationalkomitees Deutschland wurde neu gestaltet. Sie bietet Einblick in die Welt des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA, wobei die Aktivitäten des Nationalkomitees Deutschland im Mittelpunkt stehen. Man findet Informationen über das deutsche Engagement im IFLA-Nationalkomitee und in den Fachgremien, über Reisestipendien für die Teilnahme an den jährlichen Weltkongressen, über ins Deutsche übersetzte Grundsatzpapiere der IFLA sind hier zu finden.

Weitere Informationen: www.ifla-deutschland.de