„Web-Junction“ – Öffentliche Bibliotheken und Wikipedia

Der dbv berichtet: „Das Projekt „Web Junction“ von OCLC hat den „Knights News Challenge“ gewonnen und wird zusammen mit einem sogenannten „Wikipedian-in-Residence“ ein nationales Training für US-Bibliothekar/innen im Bearbeiten von Wikipedia-Artikeln einerseits und zur Schulung der lokalen Gemeinden im Umgang mit Wikipedia und Einbindung von erfahrenen Wikipedianern in Bibliotheksaktivitäten andererseits  entwickeln.  Der Wettbewerb wurde im letzten Jahr von der John S. and James L. Knight Stiftung ausgeschrieben, um bahnbrechende Ideen für Bibliotheken zu finanzieren, die ihnen dabei helfen sollen, die Informationsbedarfe des 21. Jahrhunderts zu erfüllen.“
Weitere Informationen: www.webjunction.org/…

Quelle: dbv-Newsletter Nr. 74 2016 (14. Juli)

Digiscan – neuer Messenger-Infoservice für Jugendliche

Die LfM startet den neuen Messenger-Infoservice „Digiscan. Dein Medien-Update“. Der DigiScan richtet sich an Jugendliche und ist das wöchentliche Update zu angesagten Apps, Social Media, YouTube-Stars, Sicherheit und digitalen Trends. Die aktuellen News aus der Medienwelt erhalten Abonnenten des werbefreien Angebotes automatisch per WhatsApp, Telegram oder E-Mail.

Sicher auch eine gute Möglichkeit für Bibliotheken, sich auf dem Laufenden zu halten!

http://www.medienkompetenzportal-nrw.de/index.php?RDCT=2df962f22ffc5e24e404

Quelle: Landesanstalt für Medien NRW – Newsletter 07/2016

Medienpädagogisches Lernen: Gamification

Die Landesanstalt für Medien hat eine neu Reihe zum Thema „Medienpädagogisches Lernen“ aufgelegt. Der erste Teil beschäftigt sich mit „Gamification“ – dem Einsatz spielerischer Elemente zur Motivation der Schüler und Schülerinnen. Insbesondere bei Themen, für welche die Lernenden schwer zu begeistern sind, aber auch zur Einbindung wertvoller medienpädagogischer Elemente in den Unterricht, bietet Gamification viele Möglichkeiten. Gamification lässt sich in allen Fachbereichen und sowohl mit klassischen Lernmedien als auch im E-Learning einsetzen.

http://www.medienkompetenzportal-nrw.de/index.php?RDCT=05d7f883aa6b58af3486

Quelle: Landesanstalt für Medien NRW – Newsletter 07/2016

games4interaction – Spiele(n) in Bildungskontexten 10.-12.10.16

Das Institut Spielraum der TH Köln veranstaltet vom 10. bis 12. Oktober in Kooperation mit der Akademie Remscheid und dem Spieleratgeber-NRW die erste games4interaktion in der Akademie Remscheid. Während der drei Tage sollen Jugendliche Experten und Gamer zusammen mit Pädagogen Methoden und Materialien entwickeln, die für den Einsatz in digitalen Spielen in verschiedenen Bildungskontexten geeignet sind. Hauptaugenmerk soll dabei auf ethische und moralische Aspekte, wie den Jugendmedienschutz und Gewalt liegen. Die Anmeldung erfolgt über die TH Köln.

Via: digitale-spielewelten.de

Neue App-Familie für Storytelling

Adobe Spark soll Einsteiger ohne Vorkenntnisse in Sachen Design und visuelle Kommunikation befähigen, ansprechende Social-Media-Postings, Online-Artikel und Videopräsentationen zu erstellen. Adobe fasst seine Storytelling-Apps unter der Marke Adobe Spark zusammen. Storytelling meint in diesem Fall, Inhalte wie Produktvorstellungen, Einladungen, Familiengeschichten oder Tutorials auf unterhaltsame Weise zu präsentieren. Die bislang nur für iPhone und iPad erhältlichen Apps lassen sich kostenlos nutzen. Programme für Android sind laut Adobe in Planung.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Adobe-Spark-neue-App-Familie-fuer-Storytelling-3211171.html?wt_mc=nl.ho.2016-05-20

via Newsletter InfoDigital 16-06/07 der Fachstelle Stuttgart

Aarhus: Bibliothek des Jahres

Während des World Library and Information Congress in Columbus, Ohio wurde Dokk1 Aarhus als Bibliothek des Jahres 2016 mit dem Systematic Public Library of the Year Award ausgezeichnet. Aarhus hat sich damit gegen die Chicago Public Library, die Geelong Library & Heritage Centre und die Success Public Library, als einzige Europäische Bibliothek der Shortlist durchgesetzt.

via: IFACCA

IFLA World Library and Information Congress – Die Inhalte

Die Vorträge und Diskussionsgrundlagen des diesjährigen Weltkongresses der Bibliotheken werden nach und nach online veröffentlicht. Sie können auf der Seite der IFLA Library kostenfrei heruntergeladen werden.

Auch das Deutschlandradio hat dem Kongress einen Beitrag gewidmet. Dieser ist noch bis zum 21.02.2017 in der ARD-Mediathek anzuhören.