comment 1

Wikipedia soll weiblicher werden

Wie das Handelsblatt berichtete, werden die Artikel von Wikipedia hauptsächlich von Männern verfasst (91,5 Prozent). Die Gründe hierfür könnten, laut Sue Gardner, Geschäftsführerin der Wikimedia-Stiftung in San Francisco, u.a. an dem benutzerunfreundlichen Texteditor sowie dem rauen Ton in der Community liegen. Um mehr Frauen als Autorinnen zu gewinnen, soll ein Editor eingeführt werden, der ohne Programmierkenntnisse zu betätigen ist. Außerdem soll Wikipedia vielfältiger werden und neue Gruppen in der Sammlung der Enzyklopädie aufgenommen werden. Nicht politische Korrektheit sei der Grund, sondern die Qualität, sagt Gardner im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur: „Wikipedia strebt danach, die Gesamtheit allen menschlichen Wissens zu sammeln. Und das können wir nicht, wenn unsere Autorenschaft aus einer kleinen Gruppe von Leuten besteht.“ So wird dann vielleicht bald von Wikipedia „Freies Wissen von allen, für alle“ produziert.

Zum vollständigen Artikel: http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/it-internet/lexikon-sucht-frau/5874446.html?p5874446=all

1 Comment so far

  1. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (47.KW’11) « Lesewolke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s