Über Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW

Dezernat 48 Öffentliche Bibliotheken der Bezirksregierung Düsseldorf hat dieses Weblog eingerichtet als Ergänzung zum monatlichen Newsletter

Deutscher Buchpreis 2016: Longlist veröffentlicht

Die Juroren des diesjährigen Deutschen Buchpreises haben am 23.08.2016 die engere Auswahl der Nominierten – die Longlist – veröffentlicht.

Die nominierten Romane in alphabetischer Reihenfolge ihrer Autoren:

  • Akos Doma: Der Weg der Wünsche
  • Gerhard Falkner: Apollokalypse
  • Ernst-Wilhelm Händler: München
  • Reinhard Kaiser-Mühlecker: Fremde Seele, dunkler Wald
  • Bodo Kirchhoff: Widerfahrnis
  • André Kubiczek: Skizze eines Sommers
  • Michael Kumpfmüller: Die Erziehung des Mannes
  • Katja Lange-Müller: Drehtür
  • Dagmar Leupold: Die Witwen
  • Sibylle Lewitscharoff: Das Pfingstwunder
  • Thomas Melle: Die Welt im Rücken
  • Joachim Meyerhoff: Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
  • Hans Platzgumer: Am Rand
  • Eva Schmidt: Ein langes Jahr
  • Arnold Stadler: Rauschzeit
  • Peter Stamm: Weit über das Land
  • Michelle Steinbeck: Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch
  • Thomas von Steinaecker: Die Verteidigung des Paradieses
  • Anna Weidenholzer: Weshalb die Herren Seesterne tragen
  • Philipp Winkler: Hool

Auf der Internetseite des Deutschen Buchpreises hat man die Möglichkeit sich Hörproben der Romane anzuhören und sich weitergehend über die Nominierten zu informieren.

Am 20. September wird die Shortlist der Romane veröffentlicht. Der Deutsche Buchpreis 2016 wird am 17. Oktober 2016 verliehen.

via: Deutscher Buchpreis

Fachdidaktisches Material für Bibliotheken

Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen lizensiert seit Januar 2016 die Online-Plattform meinUnterricht.de für Bibliotheken. Diese können damit ihren Nutzern einen Online-Zugang zu über 100.000 Seiten fachdidaktischem Material zur Unterrichtsvorbereitung bieten. Nach einem kostenlosen und unverbindlichen Testmonat kann die Bibliothek über eine weitere Freischaltung des Online-Dienstes für interessierte Lehrer entscheiden. Ein passendes Angebot wird auf Anfrage erstellt.

Bibliotheken(at)meinunterricht.de

IFLA: Richtlinie für anhaltende berufliche Entwicklung

Die IFLA-Sektion Continuing Professional Developement and Workplace Learning hat die Richtlinie für anhaltende berufliche Entwicklung überarbeitet. Die Richtlinie soll den Berufsstand der Bibliotheks- und Informationswissenschaft auf die Notwendigkeit beruflicher Weiterbildung aufmerksam machen.

Die deutsche Übersetzung der Richtlinie finden Sie hier.

 

Gamification des Alltags – Interview mit Christoph Deeg

In einem Radio-Interview mit dem Deutschlandfunk spricht Christoph Deeg, Social Media Coach der aktuellen Lernort Qualifizierungsrunde, über Spielen Als Kulturtechnik und die Gamification, welche nicht nur auf der Computerspielmesse Gamescom zu beobachten ist, sondern auch im Alltag eingezogen ist.

Das Interview ist noch bis zum 23.02.2017 in der ARD-Mediathek nachzuhören und auf der Interseite des Deutschlandfunks nachzulesen.

Zum Mitschnitt: ARD-Mediathek
Zum Nachlesen: Deutschlandfunk

„ICH WIR IHR im Netz“

Das Projekt „ICH WIR IHR im Netz“ wird im Rahmen des Wertebündnisses Bayern in Kooperation mit Partnern und Unterstützern wie Jugendverbänden und Institutionen verwirklicht. Ziel sind unterschiedliche Werkstätten zur Förderung der Werte- und Medienkompetenz für Jugendliche, Eltern und Pädagogen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reflektieren den Umgang mit Social Media. Zu den Projekten wurden umfangreiche Materialpakete für die schulische und außerschulische Arbeit mit Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren entwickelt und zur Verfügung gestellt.

http://www.ich-wir-ihr.de/projekt/

Urteile im Bibliotheksrecht online

Auf der Internetseite www.bibliotheksurteile.de werden alle bibliotheksrelevanten Urteile, die in Deutschland verkündet wurden, dokumentiert. Bereitgestellt und laufend aktualisiert wird die Seite von Studierenden des  Departments Information der HAW Hamburg. Mittels der Kategorien Rechtsgebiete, Bibliotheken und Gerichte lassen sich die Urteile einordnen und finden. Daneben gibt es die Freitext- und erweiterte Suche.

„Sprachräume – Büchereien für Integration“

heißt eine EU-geförderte Kooperation der Evangelischen Kirche im Rheinland mit ausgewählten evangelischen Büchereien, dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen e.V. (BIM) und der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA). Ziel ist es, ein nachhaltiges Konzept für ehrenamtliche Büchereiarbeit zu entwickeln, das zum einen eine Vernetzung mit lokalen Einrichtungen und Akteuren der Flüchtlingsarbeit ermöglicht. Zum anderen soll es Büchereien als Zentren für sprachliche und kulturelle Förderung stärken. Damit ergänzen die „Sprachräume“ die staatlich angebotenen Sprachkurse.Die Gestartet wird das Projekt mit Pilotbüchereien an fünf Standorten. Das Projekt läuft von Juli 2016 bis 2018.

Weitere Informationen: http://www.ekir.de/www/service/sprachraeume-20185.php