comment 0

Lernort Bibliothek – zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Teil 14

Online-Angebote der Bibliotheken
Wie letzte Woche berichtet, wurden im Rahmen des Projekts „Lernort Bibliothek“ von den Projektbibliotheken verschiedene Web 2.0-Angebote aufgebaut. In den folgenden Wochen stellen wir diese kurz vor und zeigen Umsetzungsbeispiele. Diese Beiträge werden abwechselnd mit Erfahrungsberichten aus den Bibliotheken gepostet.

Die Stadtbibliothek Köln twittert
Twitter ist ein kostenfreies Netzwerk zum Austausch von Informationen in Echtzeit. Es gibt verschiedene „Streams“ zu verschiedenen Rubriken wie z. B. Deutschland, Blogs, Bücher und Schriftsteller, Lustiges, Musik, Nachrichten, Reisen, Sport, etc. Die einzelnen Nachrichten, die ein Anwender verschickt sind sog. „Tweeds“ welche aus max.140 Zeichen bestehen. Nach der Registrierung bei Twitter können Tweeds verschickt werden, oder aber einfach anderen Streams gefolgt werden, als sog. „Follower“. Das Schreiben auf Twitter wird als „twittern“ bezeichnet. Auf einzelne Beiträge können Kommentare oder Diskussionen von Lesern angestoßen werden. Werden Nachrichten unverändert weiterverbreitet spricht man von einem „ReTweet“. Der Verfasser von Tweeds kann festlegen, ob die Nachricht allen zugänglich gemacht wird oder nur einer bestimmten Freundesgruppe. Durch die Anbindung von Programmierschnittstellen (API) kann Twitter auch auf dem iPhone, Blackberry, Windows7 oder Android genutzt werden. Außerdem lassen sich in einigen Ländern Twitter-Nachrichten aufs Handy verschicken, auch wenn der Empfänger kein Twitter-Anwender ist.

Die Stadtbibliothek Köln z. B. hat schon 422 „Follower“, die über Twitter Neuigkeiten rund um die Bibliothek geschickt bekommen, wie z. B. das Kunden auf der Homepage der Stadtbibliothek die Möglichkeit haben, in der Datenbank „Munzinger“ kostenfrei zu recherchieren. Aber auch lustige Diskussionen wie z. B. über den Namen „Anita“ können entbrennen. Selbst folgt die Stadtbibliothek 430 Streams und lässt sich so zu unterschiedlichen Themen informieren.

Welche Erfahrungen die Stadtbibliothek Köln mit dem Lernort Projekt sammelte, berichten wir übermorgen.

Quellen:
http://twitter.com/

http://de.wikipedia.org/wiki/Twitter

http://twitter.com/stbibkoeln

Weitere Bibliotheken, die twittern:

http://twitter.com/StaBi_Bergheim

http://twitter.com/stadtdormagen

http://twitter.com/Stabi_GT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..