comments 4

Lernort Bibliothek – digital und real

Öffentliche Bibliotheken wollen inspirierende Orte sein – sowohl in der realen wie auch in der digitalen Welt. Die Verknüpfung von Angeboten beider Welten macht Öffentliche Bibliotheken zu einzigartigen Orten.

Bereits 2010 beschäftigte sich eine Gruppe von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren im Rahmen des Projektes „Lernort Bibliothek“ mit Online-Angeboten Öffentlicher Bibliotheken. Das Ergebnis des intensiven Diskussionsprozesses wurde in 44 Empfehlungen zusammengefasst – nachzulesen in der Broschüre „Lernort Bibliothek – auf dem Weg in eine digitale Zukunft“. Diese Empfehlungen, die auch 2 Jahre später noch hoch aktuell sind, möchten wir in einer lockeren Serie in den kommenden Wochen vorstellen.

Das Land Nordrhein-Westfalen ist seit Erscheinen des Empfehlungskataloges nicht untätig gewesen. Einzelne Aspekte wurden aufgegriffen um ihre Umsetzung in Projekten und Förderprogrammen anzustoßen.
In diesem Zusammenhang möchten wir als erstes den Blick auf das Thema „Kataloganreicherung“ lenken.

Seit fast zwei Jahren testen 25 Bibliotheken neue Module in ihren Katalogen. „LibraryThing for Libraries“ heißt das Zauberwort. Nun soll das Angebot in die Fläche gehen. Das Land Nordrhein-Westfalen bietet allen förderfähigen Öffentlichen Bibliotheken die Möglichkeit ihren Kunden in den kommenden zwei Jahren mehr Funktionen und vor allem eigene Gestaltungsmöglichkeiten im Bibliothekskatalog zu bieten. Keine Angst – dem Katalog passiert nichts……

Wie das funktioniert? Das erfahren Sie in den nächsten Blogbeiträgen. Wir laden Sie herzlich ein, gleich hier oder auf unserer Facebookseite mit uns über das Angebot zu diskutieren.

Übrigens schreibt ab sofort nicht nur die Bezirksregierung Düsseldorf an diesem Blog, sondern auch die Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Köln und Münster. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den anderen Fachstellen des Landes NRW im Web 2.0.

4 Comments

  1. bblumheck

    Schade, dass die vergebenen Sterne (die ja – wie bei amazon – einen Hinweis auf vorhandene Besprechungen geben) im Katalog nicht bereits bei der Trefferliste erscheinen, sondern erst einen Schritt weiter!
    Könnte man das nicht ändern?

    • bblumheck

      Ich habe vergessen zu sagen, dass es hier um die Besprechungen bei Library Thing geht 😉
      wir haben sie letztes Jahr in den Schulbibliotheken sehr intensiv beworben – leider ohne nennenswerten Erfolg!

    • Vielen Dank für den Hinweis. Die Integration in die Trefferliste wurde bisher für den OPAC in Gütersloh (meines wissens) nicht geprüft. Die Frage kann ich leider auch nicht abschließend beantworten. Meiner Meinung nach, handelt es sich aber um ein technisches Problem. Damit die Rezensionen eindeutig zugeordnet werden können, benötigt LibraryThing for Libraries eine URL mit der zu dem Medium gehörenden ISBN – nur darüber erfolgt der Abgleich. Die Information steht uns leider nicht bei der Kurztrefferliste zur Verfügung. Ich hoffe, dass Ich die Frage damit beantworten konnte. (Ehlen)

  2. Pingback: LibraryThing for Libraries – Konsortium für Öffentliche Bibliotheken in Niedersachsen geplant | Büchereizentrale Niedersachsen...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..