Landesförderung

Seit 1950 fördert das Land NRW die Entwicklung Öffentlicher Bibliotheken. Neben dem Unterhalt von Fachstellen für Öffentliche Bibliotheken werden seit dieser Zeit Fördermittel zur finanziellen Unterstützung der Bibliotheken bereitgestellt.

Die Landesregierung NRW hat im Dezember 2016 den Kulturförderplan 2016 – 2018 veröffentlicht. Das Thema „Digitalisierung und Kultur“ ist einer von drei Planschwerpunkten und nimmt den gesellschaftlichen Wandel durch die Digitalisierung in den Blick. „Öffentliche Bibliotheken in NRW für das digitale Zeitalter fit machen“ lautet eine kulturpolitische Zielsetzung, die die Landesregierung mit dem Kulturförderplan verfolgt.

Neben der Ausstattung mit funktionaler Technik und der Entwicklung neuer Angebote – auch im Bereich der Leseförderung –  ist die Ausgestaltung der Bibliothek „als realer Ort“ ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zukunftsfähigkeit Öffentlicher Bibliotheken. Genauso entscheidend ist die kontinuierliche Qualifizierung des Bibliothekspersonals, das in den Bibliotheken den digitalen Wandel gestaltet.

Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW entwickelt und organisiert im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW spezielle Förderprogramme, die diese Aspekte aufgreifen und an denen sich Bibliotheken beteiligen können. Darüber hinaus führt die Fachstelle Pilotprojekte durch, die die Entwicklung neuer Angebote zum Ziel haben. Dabei werden mit Fördermitteln des Landes insbesondere technische Entwicklungen aufgegriffen und  Einsatzmöglichkeiten und -voraussetzungen im Bibliotheksbereich getestet.

weitere Informationen unter: Website der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW


Ihre Ansprechpartner:

Petra Büning
petra.buening[at]brd.nrw.de
0211 475 5515

Frederike Rohde
frederike.rohde[at]brd.nrw.de
0211 475 4454