Leihverkehr: Neue Handreichungen zum Online-Leihverkehr

Was für die Online-Fernleihe über den ZFL-Server wichtig ist, zeigen unsere neuen Handreichungen zu Kopien- und Monographien-Bestellung anhand praktischer Beispiele.

http://www.oebib.de/fachinformation/leihverkehr/online-fernleihe/
Quelle: Landesfachstelle München Bibliotheken-Newsletter Januar 2016

Studie: Essential Digital Infrastructure for Public Libraries in England

Die “Society of Chief Librarians” hat eine Studie zur Förderung nachhaltiger digitaler -Infrastruktur in Öffentlichen Bibliotheken veröffentlicht. Die Publikation soll als Grundlage für die allgemeine Anwendung bisheriger „best practices“ im Bereich digitaler Infrastrukturen dienen.

Weitere Informationen: http://goscl.com/wp-content/uploads/151130-DigitalPlatformFinalReport.pdf
Quelle: dbv-Newsletter Nr. 62 2016 (21. Januar)

Bibliothekszukunft gestalten: Praxisbeispiel aus Iowa

Andreas Mittrowann berichtet auf seinem Bog Globolibro über Erfahrungen der Cedar Rapids Public Library mit Fokusgruppengesprächen zur Gestaltung der Bibliothek. Auf welche Bedürfnisse müssen Bibliotheken künftig reagieren? Wie können Ressourcen wirksam eingesetzt werden? Die Cedar Rapids Public Library liegt im Bundesstaat Iowa, USA. Die Stadt mit rund 130.000 Einwohnern gehört zu 23 Orten in den USA, die einen intensiven Dialog mit ihren Nutzern zur Zukunftssicherung begonnen haben.

Weitere Infos und ein Link als Hilfestellung zur Durchführung von Fokusgruppen unter: https://globolibro.wordpress.com/2015/12/14/bibliothekszukunft-gestalten-praxisbeispiel-aus-cedar-rapids/

Landesinitiative Lernort Bibliothek – #Bibreise

Begleitet von den Coaches Wibke Ladwig, Christoph Deeg und den Mitarbeitern der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW begeben sich dreizehn Bibliotheken aus NRW in einem zweijährigen Qualifizierungsprogramm auf eine Reise durch den digitalen Raum. Zu den teilnehmenden Bibliotheken gehören die Teams aus Bad Salzuflen, Bielefeld, Detmold, Dinslaken, Eschweiler, Espelkamp, Leverkusen, Lüdinghausen, Oberhausen, Ochtrup, Plettenberg, Recklinghausen und Steinfurt. Auf einem Projektblog berichten Coaches und Teilnehmer über die Erfahrungen. Bisher sind folgende Beiträge erschienen, auf die wir an dieser Stelle gerne noch einmal hinweisen möchten:

OER-Projekte werden vom BMBF gefördert

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die neuen Richtlinien zur Förderung von offenen Bildungsmaterialien (Open Educational Resources – OERinfo) veröffentlicht.

Institutionen wie Bibliotheken können eine Förderung erhalten, wenn  Sie als Informationsstelle für OER dienen oder sich auf Maßnahmen zur Sensibilisierung und Qualifizierung beziehen.

Ziel dieser Förderung ist, dass die Potenziale von OER sichtbar gemacht werden. Dies beinhaltet die Informationen wie OER gefunden, genutzt, erstellt und geteilt/bereitgestellt wird.

Projektskizzen müssen bis spätestens 13. März 2016 hier eingereicht werden.

Weitere Vordrucke für Anträge, Informationen, Richtlinien und Bestimmungen können beim Förderportal Bund eingesehen und heruntergeladen werden.

Quelle: biboer

Gewinner des bit.online Innovationspreises 2016

Die diesjährigen Gewinner des bit.online Innovationspreises stehen fest. Prämiert werden wieder Bachelor-, Diplom-, oder Masterarbeiten aus dem Bereich Bibliothek, Information und Dokumentation.

  • Leonie Flachsmann (Hochschule der Medien, Stuttgart): “Schritt für Schritt zum Bibliothekskonzept – Entwicklung einer Toolbox”
  • Martina Haller (Hochschule der Medien, Stuttgart): Adaptive Case Management in Bibliotheken: Implementierung in der Bibliothek der DHBW Heidenheim
  • Nathalie Hild (TH Köln): Differenzierte Sprachförderung durch Öffentliche Bibliotheken: Konzeption einer Veranstaltungsreihe zur Förderung der phonologischen Bewusstheit

Verliehen werden die Preise wie üblich auf dem Bibliothekskongress im März.

Quelle: BIB