games4interaction – Spiele(n) in Bildungskontexten 10.-12.10.16

Das Institut Spielraum der TH Köln veranstaltet vom 10. bis 12. Oktober in Kooperation mit der Akademie Remscheid und dem Spieleratgeber-NRW die erste games4interaktion in der Akademie Remscheid. Während der drei Tage sollen Jugendliche Experten und Gamer zusammen mit Pädagogen Methoden und Materialien entwickeln, die für den Einsatz in digitalen Spielen in verschiedenen Bildungskontexten geeignet sind. Hauptaugenmerk soll dabei auf ethische und moralische Aspekte, wie den Jugendmedienschutz und Gewalt liegen. Die Anmeldung erfolgt über die TH Köln.

Via: digitale-spielewelten.de

IFLA World Library and Information Congress – Die Inhalte

Die Vorträge und Diskussionsgrundlagen des diesjährigen Weltkongresses der Bibliotheken werden nach und nach online veröffentlicht. Sie können auf der Seite der IFLA Library kostenfrei heruntergeladen werden.

Auch das Deutschlandradio hat dem Kongress einen Beitrag gewidmet. Dieser ist noch bis zum 21.02.2017 in der ARD-Mediathek anzuhören.

Bibliotheken – Orte des digitalen Wandels

Am 5. Und 6. Oktober findet in Passau der 26. Bayerische Bibliothekstag statt.  Die Veranstaltung richtet sich an Angehörige wissenschaftlicher und öffentlicher Bibliotheken, an Studierende des Bibliotheks- und Informationsmanagements sowie an Informationsvermittler aus anderen Bereichen. In das Tagungsprogramm integriert wurde die Bayerische Verbundkonferenz, die mit informativen Vorträgen über aktuelle Neuerungen und Entwicklungen im Bibliotheksverbund Bayern berichtet und sich an die Anwender in den einzelnen Bibliotheken wendet und Gelegenheit zu Fragen sowie zum Austausch untereinander bietet.

Weitere Informationen: https://www.bibliothekstag.de/start/

Große Öffentliche Bibliotheken in der Stadtgesellschaft

Deutscher Bibliotheksverband, die Zentral- und Landesbibliothek Berlin und der Deutsche Kulturrat laden am 14.09.2016 gemeinsam in die Berliner Amerika-Gedenkbibliothek zu einer Diskussionsveranstaltung zur Rolle großer Öffentlicher Bibliotheken in der Stadtgesellschaft ein. Wie muss eine zukunftsfähige Bibliothek gestaltet sein? Am Beispiel eines der größten geplanten Berliner Bauprojekte, des Neubaus der Zentral- und Landesbibliothek, soll die Zukunft großer Öffentlicher Bibliotheken in Metropolen diskutiert werden. Welche Rolle kann eine große Öffentliche Bibliothek in einer Metropole einnehmen und was kann diese für die Stadt und deren Entwicklung leisten? Kann sie eine Plattform der Zivilgesellschaft sein?

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem rbb Inforadio statt.  Sie wird mitgeschnitten und in der Reihe „Das Forum“ voraussichtlich am Sonntag, dem 25. September 2016 erstausgestrahlt.

vbnw – SchreibLand NRW

Für Schreibwerkstätten 2016 jetzt anmelden

Im Herbst 2014 haben der Verband der Bibliotheken des Landes NRW und das Literaturbüro NRW die Initiative „SchreibLand NRW“ ins Leben gerufen, um Kinder und Jugendliche, die gerne schreiben und sich künstlerisch mit Sprache beschäftigen, zum einen durch mehr Angebote zu fördern und zum anderen, um die existierenden Angebote übersichtlicher darzustellen.

Öffentliche Bibliotheken können in 2016 vom Land NRW noch bei der Durchführung von Schreibwerkstätten gefördert werden. Bibliotheken, die im Zeitraum von September bis Dezember eine Schreibwerkstatt durchführen möchten, können  sich bis zum 31. August 2016 beim Literaturbüro NRW anmelden.

Ein weiterer Bewerbungstermin ist der 30. November 2016. Er gilt für den Durchführungszeitraum 2017.

Interessenten wenden sich bitte per E-Mail direkt an janina.hesse(at)literaturbuero-nrw.de

» Mehr Informationen

„Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ 31.08.16

Am 01. Juni 2016 startete die letzte Ausschreibungsrunde des vom dbv durchgeführten Förderprojekts „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“. Bibliotheken und andere Akteure der kulturellen Bildung können noch bis zum 31. August 2016 ihre Förderanträge für Projekte in 2016 und 2017 über www.buendnisse-fuer-bildung.de einreichen.

Begrüßt werden auch Projektideen zur Leseförderung von Geflüchteten. Es sollte beachtet werden, dass alle Projekte bis zum 30. Juni 2017 beendet sein müssen.

Die Fachstelle berät in Zusammenarbeit mit der dbv-Geschäftsstelle interessierte Bibliotheken gerne bei der Antragstellung und der Zusammenstellung des am Ende der Projektlaufzeit einzureichenden Verwendungsnachweises.

Mit der Teilnahme am Förderprojekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ zeigen Sie, wie wichtig der Beitrag Öffentlicher Bibliotheken für die Leseförderung in einer digitalen Gesellschaft ist!

Detaillierte Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.lesen-und-digitale-medien.de/

FaMI-Tag 2016

Am 16.11.2016 findet zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Hamburg der FaMi-Tag 2016 statt. Leitthema ist dieses Jahr die Entwicklung des Berufes der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Bisher geplante Programmpunkte sind der Seite des BIB zu entnehmen. Dort kann man sich auch bis zum 16.10.2016 online anmelden. Eine Teilnahmegebühr wird für Mitglieder des BIB und VDB nicht erhoben.