comment 0

Leeuwarden ist Beste Bibliothek 2019 in den Niederlanden

Die ZLB in Berlin ist Bibliothek des Jahres 2019. Auch in den Niederlanden wird jedes Jahr die beste Bibliothek gekürt. 2019 ist es die „dbieb“ in Leeuwarden. Die Bibliothek der Kulturhauptstadt 2018 ist in einem ehemaligen Gefängnis untergebracht. Im Komplex befinden sich außerdem eine Jugendherberge, ein Café und zahlreiche kleine Geschäfte. Die Auszeichnung geht auf eine Initiative der Fachzeitschrift „Bibliotheekblad“ zurück. Neben einer Fachjury wird auch die Öffentlichkeit durch eine Online-Abstimmung mit einbezogen.
Weitere Informationen (in niederländischer Sprache): www.bibliotheekblad.nl


Quelle: dbv Newsletter 147/2019 vom 16.5.2019, online verfügbar unter: https://www.bibliotheksverband.de/datensaetze/newsletter-national/2013-ab-maerz/dbv-newsletter-nr-147-2019-16-mai.html

comment 0

Zukunftsakademie NRW stellt Betrieb zum Jahresende ein!

Die Zukunftsakademie NRW stellt zum Ende des Jahres den Betrieb ein. Die Veranstaltungen sollen wie geplant bis dahin weiterlaufen! Getragen wurde seit der Gründung, das ZAK vom Land NRW und der Stiftung Mercator.

In einer Pressemitteilung wurde mitgeteilt: „Die Schwerpunkte der ZAK NRW liegen im laufenden Jahr noch auf der Fortführung angekündigter Programmpunkte, dem Wissenstransfer und insbesondere der Ergebnissicherung. Erfahrungen aus Projekten und Programmen sollen so aufbereitet werden, dass sie von anderen Institutionen weiter genutzt werden können. Dazu gehört die Beschreibung von erfolgreichen Formaten zur Diversitätsentwicklung. Die ZAK NRW hat in diesem Themenfeld in der Kulturszene Nordrhein-Westfalens wichtige Impulse gesetzt und an vielen Stellen erfolgreich Veränderungen und Entwicklungsprozesse angestoßen.“

Quelle: Laurin, Stefan: „Zukunftsakademie NRW macht dicht“ (27.05.2019), online verfügbar unter: https://www.ruhrbarone.de/zukunftsakademie-nrw-macht-dicht/168384?fbclid=IwAR3WD6QCRgj5ZbOKhgUXkU2Qv215YWPF94dzC0iWhfd0Hh5aSIRkWZcyxO0

comment 0

Deutscher Lesepreis 2019: Bewerbungsfrist 30.06.19

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Lesepreis 2019 läuft bald aus. Noch bis 30. Juni 2019 können sich Städte und Gemeinden, Einrichtungen und Einzelpersonen unter http://www.deutscher-lesepreis.de bewerben. Die Bewerbung steht allen in der Leseförderung Aktiven offen.

Der Preis wird zum siebten Mal von der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung vergeben.

Quelle: Stiftung lesen: „Bewerbungen Deutscher Lesepreis 2019: Bewerbungsstart für die bundesweit wichtigste Auszeichnung in der Leseförderung“ (zuletzt aufgerufen am 04.06.2019), online verfügbar unter: https://www.stiftunglesen.de/aktionen/preise/lesepreis/

comment 0

Bildungspartnerkongress – Programm und Anmeldung ab sofort verfügbar

Am 9. Oktober 2019 findet von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Haus der Technik der 8. Bildungspartnerkongress statt. In diesem Jahr trägt der Kongress den Titel „Hier ist Europa! Die europäische Idee vor Ort“.

Nach dem Begrüßungsgespräch und der Preisverleihung des Wettbewerbs „Kooperation. Konkret. 2019“ folgt eine Keynote von Prof. Dr. Sabine Hornberg von der Technischen Universität Dortmund mit dem Titel  »Oft vernachlässigt und unterschätzt – die Bedeutung der EU in Bildungskontexten«. Danach gibt es viele Gelegenheiten zum interdisziplinären Austausch an den Treffpunkten. In über 30 Seminaren kann man vielfältige Impulse für die Kooperationspraxis und fachlichen Input erhalten.

Das Programm finden Sie hier. Im Link zur Anmeldung finden Sie auch die Auswahl der 32 Seminare. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen in den Seminaren erforderlich.

Quelle: http://www.bildungspartner.schulministerium.nrw.de/Bildungspartner/index.html

 

 

 

 

comments 2

Bitkom veröffentlicht Kinder- und Jugendstudie

Der Digitalverband Bitkom hat eine neue Studie zum Thema Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt veröffentlicht. In der repräsentativen Umfrage wurden 915 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren befragt. Demnach spielen Smartphones und Tablets immer früher eine Rolle, bereits mit sechs Jahren benutzt jedes zweite Kind ein Smartphone. Vor fünf Jahren noch war es jedes vierte Kind. Mit zehn Jahren verwenden 75% Prozent der Kinder ein Smartphone. Die Geräte werden vielfältig genutzt: Streamingdienste für Musik und Videos, soziale Netzwerke aber auch Fotografieren und selbst Videos erstellen, Recherchen im Internet für die Freizeit und die Schule. 56% der Befragten gaben an, sie können sich ein Leben ohne Smartphone nicht vorstellen. In der Studie wurde aber nicht nur nach der Nutzung gefragt, sondern auch nach dem Verantwortungsbewusstsein. Die Ergebnisse der Studie sind sehr anschaulich in einer Präsentation aufbereitet.

Bitkom kommt zu dem Schluss, dass die Vermittlung von Medienkompetenz einen festen Platz in den Lehrplänen der Schulen bekommen sollte, um Kindern mehr Orientierung zu geben. Außerdem wurde eine Übersicht mit den wichtigsten Hinweisen für Eltern und weiterführenden Links erstellt.

Quelle: Bitcom Presseerklärung: „Mit 10 Jahren haben die meisten Kinder ein eigenes Smartphone“ (28.05.2019) online verfügbar unter: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Mit-10-Jahren-haben-die-meisten-Kinder-ein-eigenes-Smartphone

comment 0

Neues Fortbildungsprogramm für die 2. Jahreshälfte

 

Unser Fortbildungsprogramm, welches die Fachstelle in Kooperation mit dem ZBIW der TH Köln durchführt, ist nun auch für das 2. Halbjahr veröffentlicht:

04.09.19
Die Spur von Daten – Big Data Analytics, Köln

09.09.19
Projekte mit öffentlichen Fördermitteln umsetzen, Duisburg

16.09.19-06.12.19
Veranstaltungsarbeit in Bibliotheken (e-learning-Kurs)

25.09.19
Gaming für Einsteiger, Gütersloh

07.10.19
Gemeinsam sind wir stark: Community Building in Social Media, Münster

28.10.19-25.11.19
Aktivierende und motivierende Lehrmethoden für Führungen und Schulungen (e-learning-Kurs mit Präsenztag zum Abschluss am 25. November in Köln)

30.10.19
Wir alle sind Agenda 2030 – Nachhaltigkeitsziele als Auftrag und Chance, Hamm

04.11.19
Leitsysteme – Funktion und Entwicklungsprozess, Essen

13.11.19
Informationskompetenzförderung mit BIPARCOURS für Fortgeschrittene, Euskirchen

22.11.19
Aktuelles in der Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit: Alles Digitale beginnt im analogen Raum – Ihre Bibliothek als Erlebnisort, Hattingen

13.12.19
DBS (Webinar)

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter:

https://www.th-koeln.de/weiterbildung/fuer-oeffentliche-bibliotheken-in-nrw_5876.php

comment 0

Bibliotheksreise: Kulturfeature, 15. Juni 2019, 12.04 – 13.00 Uhr WDR 3

Am 15. Juni sendet der WDR 3 eine knapp einstündige Dokumentation über die deutsche Bibliothekslandschaft. Bibliotheken werden dabei als konsumfreier Begegnungsort präsentiert, an dem man allein oder gemeinsam seine Zeit verbringen kann. Vom staubigen Image des Bücherlagers scheint nichts mehr übrig.
Auch die vergleichsweise sehr sparsame finanzielle Ausstattung der Bibliotheken -12€ pro Einwohner in Deutschland, 84€ in Finnland- findet Erwähnung.

Das Feature steht nach der Sendung bis zum 22. Juni zum Nachhören zur Verfügung.

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/bibliotheksreise-100.html

comment 0

Spielbar.de bewertet Websites für Kinder

Auf der Website spielbar.de werden nun auch Spielewebsites für Kinder rezensiert. Sicheren und pädagogisch empfehlenswerte Spiele finden sich zum Beispiel Angebote von KIKA, Toggo oder der Spiele- und Forscherwelt. Auch die Suchmaschinen, bspw. FragFinn, Blinde-kuh.de werden erwähnt.

Unter den Rubriken, News, Familie & Schule, Themen, Jugendschutz, Onlinespiele und Vorschule finden sich auf den weiteren Seiten umfassende Inhalte.

Jonas, Cornelia: „Sichere Spiele-Webseiten für Kinder“ (17.05.2019), online verfügbar unter https://www.spielbar.de/149959/sichere-spiele-webseiten-fuer-kinder

comment 0

Chatbots im Verlagswesen

Automatisierung ist in vielen Industrien das Gebot der Stunde. Auch im Publishing ist sie angekommen. Das Marketing ist der Bereich, in dem die Automatisierung am weitesten fortgeschritten ist. Eine moderne Art, schneller und flexibler zu werden, sind Chatbots.

Insbesondere durch Messenger wie Whatsapp können Kunden so schnell einfache Fragen beantwortet bekommen. Ein bekanntes Beispiel ist Novi, der Chatbot von ARD und ZDF.

Quelle: Newsletter 2/19 Fachstelle Tübingen

Kuhlmann-Rhinow, Inken : „Marketing-Automation: Chatbots im Verlagsmarketing – ein neuer Zugang zum Buch“ (20.02.2019), online verfügbar unter https://www.buchreport.de/news/it-chatbots-im-verlagsmarketing-ein-neuer-zugang-zum-buch/

Nachrichtenbild
comment 1

IFLA: Bibliotheken und die Vereinten Nationen

Der internationale Bibliotheksverband IFLA hat einen Beitrag auf seinem Blog veröffentlicht, der Kooperationsmöglichkeiten zwischen Bibliotheken und den Vereinten Nationen aufzeigt. Insgesamt sollen so die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 erreicht werden.

Tipp: Deutschsprachige Fallbeispiele werden unter https://www.biblio2030.de/ gesammelt.


Quelle: IFLA Blog: „New Opportunities: Libraries and the United Nations in 2019“ (24.01.2019), online Vefügbar unter https://blogs.ifla.org/lpa/2019/01/14/libraries-and-the-united-nations-in-2019/