comment 0

Preis der Leipziger Buchmesse 2019 verliehen

Der Preis der Leipziger Buchmesse wurde verliehen. Im Bereich Belletristik gewann Anke Stelling mit „Schäfchen im Trockenen“, im Genre Sachbuch/Essayistik wurde Harald Jähner mit „Wolfszeit Deutschland und die Deutschen 1945-1955“ ausgezeichnet. Für ihre Übersetzung wurde Eva Ruth Wemme ausgezeichnet. Sie übersetzte aus dem Rumänischen: „Verlorener Morgen“ von Gabriela Adameşteanu.

Quelle: Leipziger Buchmesse (zuletzt aufgerufen am 04.04.2019), online verfügbar unter: http://www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/de/Preistraeger/

Filed under: Termine, Ausschreibungen

About the Author

Veröffentlicht von

Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW entwickelt Konzepte und Programme zur Sicherung und zum Ausbau öffentlicher Bibliotheken und berät die Bibliotheken und ihre Träger zu allen bibliotheksfachlichen Fragestellungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.