comment 0

Der Medienpass NRW in der Stadtbücherei Ibbenbüren

Ein Gastbeitrag von Dagmar Schnittker, Leitung der Stadtbücherei Ibbenbüren

Die Stadtbücherei Ibbenbüren entwickelt seit mehreren Jahren Angebote auf Basis des Medienpasses NRW für Grund- und weiterführende Schulen, um bei der Förderung von Medienkompetenz zu unterstützen. Im Rahmen der Überarbeitung des Medienpasses und dessen Übergang in den Medienkompetenzrahmen NRW hat die Stadtbücherei ihr Konzept überarbeitet und insbesondere den neu hinzugekommenen Teilbereich „Problemlösen und Modellieren“ berücksichtigt. Der folgende Beitrag geht auf das Konzept in Ibbenbüren sowie die Ausgangssituation der Schulen in NRW und den daraus für Bibliotheken erfolgenden Konsequenzen ein.

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am digitalen gesellschaftlichen Wandel ist eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre. „Ziel ist es, sie zu einem sicheren, kreativen und verantwortungsvollen Umgang mit Medien zu befähigen und
neben einer umfassenden Medienkompetenzauch eine informatische Grundbildung
zu vermitteln“, heißt es in der Broschüre Medienkompetenzrahmen NRW.

Neu: Der Medienkompetenzrahmen NRW

Welche Kompetenzen Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt haben sollten, hat
die Kultusministerkonferenz (KMK) für alle Bundesländer bereits Ende 2016 beschlossen
und mit der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ kommuniziert. In NRW hat das Ministerium für Schule und Bildung diese neuen Anforderungen in die Neufassung
des Kompetenzrahmens des Medienpasses NRW eingearbeitet und im Oktober 2017 veröffentlicht.  Der „Medienpass NRW“ geht also im „Medienkompetenzrahmen NRW“ auf und ist nun verbindliche Grundlage für die Medienkonzeptentwicklung aller Grund- und weiterführenden Schulen in NRW, die bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 abgeschlossen sein soll. Im Juni 2018 wurden alle Schulleitungen in NRW durch das Ministerium darüber informiert.

Die Medienkonzepte sind wesentliche Grundlage für die Antragstellungen der Schulträger für IT-Investitionen sowohl aus dem Programm „Gute Schule 2020“ als auch aus dem zu erwartenden „Digitalpakt Schule“ der Bundesregierung. Der Medienkompetenzrahmen NRW ist auch verbindliche Grundlage für die sukzessive Überarbeitung aller Lehrpläne aller Schulformen der Primarstufe und Sekundarstufe I. Erstmals geschieht dies derzeit bei der Erarbeitung der Lehrpläne für die Sekundarstufe I des neunjährigen Gymnasiums. Diese Lehrplanentwürfe werden im Frühjahr 2019
in die Verbändebeteiligung gehen, so dass dann erstmals für eine Schulform neue
Lehrpläne vorliegen, die im Einklang mit dem Medienkompetenzrahmen NRW stehen.

Deutlich wird, dass er sich also in allen Fächern abbilden wird und nicht etwa nur im Informatikunterricht. Vermittelt werden sollen sechs Kompetenzbereiche (s. Abb. 1): Bedienen und Anwenden, Informieren und Recherchieren, Kommunizieren und Kooperieren, Produzieren und Präsentieren, Analysieren und Reflektieren, Problemlösen und Modellieren.

Medienpass_Kompetenzüberbereiche_18_10_11

Abb. 1: Kompetenzbereiche des Medienkompetenzrahmens NRW
 Quelle: „Broschüre Medienkompetenzrahmen NRW“, Seite 6 (11.10.2018) https://www.medienpass.nrw.de/sites/default/files/media/LVR_ZMB_MKR_Broschuere_Final_1.pdf

 

Explizit werden im Medienpass bzw. Medienkompetenzrahmen NRW außerschulische
Lernorte genannt, so dass Bibliotheken als Kooperationspartner von Schulen hier eine besondere und wichtige Bedeutung zukommt. Insbesondere, da diese ins schulische Medienkonzept aufgenommen werden können, bietet sich ihnen hier die Gelegenheit ihre Angebote zu vermitteln.

Der Kompetenzrahmen weist sechs Kompetenzbereiche aus:

  1. Bedienen und Anwenden beschreibt die technische Fähigkeit, Medien sinnvoll einzusetzen und ist die Voraussetzung jeder aktiven und passiven Mediennutzung.
  2. Informieren und Recherchieren umfasst die sinnvolle und zielgerichtete Auswahl von Quellen sowie die kritische Bewertung und Nutzung von Informationen.

  3. Kommunizieren und Kooperieren heißt, Regeln für eine sichere und zielgerichtete Kommunikation zu beherrschen und Medien verantwortlich zur Zusammenarbeit zu nutzen.

  4. Produzieren und Präsentieren bedeutet, mediale Gestaltungsmöglichkeiten zu kennen und diese kreativ bei der Planung und Realisierung eines Medienproduktes einzusetzen.

  5. Analysieren und Reflektieren ist doppelt zu verstehen: Einerseits umfasst diese Kompetenz das Wissen um die Vielfalt der Medien, andererseits die kritische Auseinandersetzung mit Medienangeboten und dem eigenen Medienverhalten. Ziel der Reflexion ist es, zu einer selbstbestimmten und selbstregulierten Mediennutzung zu gelangen.

  6. Problemlösen und Modellieren verankert eine informatische Grundbildung als elementaren Bestandteil im Bildungssystem. Neben Strategien zur Problemlösung werden Grundfertigkeiten im Programmieren vermittelt sowie die Einflüsse von Algorithmen und die Auswirkung der Automatisierung von Prozessen in der digitalen Welt reflektiert.

Ibbenbüren_Medienkompetenzrahmen_Raster_18_10_11

Abb.: 2: Basisraster des Medienkompetenzrahmens mit Erläuterung zu Kompetenzen; Quelle: Medienberatung NRW „Medienkompetenzrahmen NRW 2017“ (11.10.2018); https://www.medienpass.nrw.de/sites/default/files/media/LVR_ZMB_MKR_Rahmen_A4_v01.pdf

 

Angepasstes Konzept in der Stadtbücherei Ibbenbüren

Die Stadtbücherei Ibbenbüren (sechs Stellen, ca. 90.000 Besuche im Jahr bei rund 52.000 Einwohnern) arbeitet bereits seit 2016 an der Entwicklung von Medienpass-Angeboten für ihre Bildungspartnerschulen, da die Stadt Ibbenbüren als Schulträger der dieses Konzept im Rahmen der Ausstattung mit Technik und Medien verbindlich vorgegeben hat. 2016 und 2017 wurden neben der Einrichtung eines Makerspace mit Landesmitteln in der Stadtbücherei Ibbenbüren auch Angebote zum Medienpass NRW entwickelt.

Das zuletzt vom Rat der Stadt Ibbenbüren im Juni 2008 zur Kenntnis vorgelegte Konzept der Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen „Bildungspartnerschaft Bibliothek und Schule“ wurde um das Thema „Medienpass NRW“ erweitert und angepasst. Die Angebote der Stadtbücherei wurden über die vorhandenen „Lehrerstammtische“ und die „AG Medienentwicklung“ der Schulverwaltung den Schulen in Ibbenbüren vorgestellt.

Mit zwei räumlich nah an der Bibliothek liegenden Grundschulen erfolgte die Entwicklung einer Biparcours-Führung in mehreren Durchläufen. Ansprechpartner für die Entwicklung von Angeboten sind hierbei die für den Medienpass zuständigen Lehrerinnen und Lehrer. Das neue Konzept (s. Abb. 3, Abb. 4) stellt die vorhandenen und neu entwickelten Angebote im Rahmen der Bildungspartnerschaft Bibliothek und Schule
dar und wurde durch den Rat Ende 2017 als verbindliche Auftragsgrundlage für die weitere Bibliotheksarbeit beschlossen.

 

Ibbenbüren_Medienpass_Konzept_18_10_11_Seite 1

Abb. 3: Vom Rat der Stadt Ibbenbüren beschlossen: Das neue Konzept mit vorhandenen und neu entwickelten Angeboten (hier für Grundschule). * = Angebote zum Medienpass NRW

Ibbenbüren_Medienpass_Konzept_18_10_11_Seite 2

Abb. 4:  Neues Konzept der Stadtbücherei (hier für die Sekundarstufe) * = Angebote zum Medienpass NRW

 

Im Oktober 2017 fand eine mit Landesmitteln geförderte Inhouse-Schulung zum Thema „Angebotsentwicklung Makerspace und Medienpass“ mit Dipl.-Bibliothekarin und Trainerin Julia Bergmann statt. Insbesondere die Frage „Welche Angebote für den Medienpass NRW sind schon vorhanden und welche müssen weiterentwickelt werden?“ wurde ausführlich bearbeitet und verschriftlicht. Deutlich wurde hierbei, dass viele Angebote recht einfach zu verändern sind und keine neuen Konzepte erstellt werden müssen. Die Mehrarbeit hielt sich also im Rahmen.

Ibbenbüren_Makerspace_18_10_11

Inhouseschulung mit Frau Bergmann zum Thema „Angebotsentwicklung Makerspace und Medienpass“

Als Beispiel: Neben einer Führung mit Biparcours „Einführung 3./4. Klasse“ mit iPads sind viele Medien zu den verschiedenen Kompetenzbereichen des Medienpasses NRW für die Schüler- und Lehrerschaft angeschafft worden. Diese sind auch über das Schlagwort „Medienpass NRW“ im OPAC-Katalog recherchierbar. Bei Klassenführungen
wird ebenfalls die Plattform Kahoot (Quiz) eingesetzt. Neben den Fragen zur Bibliothek wurde ein Bücherquiz mit Literaturfragen erstellt. Für die weiterführenden Schulen gibt es ein Bibliotheksangebot, für das Schüler der weiterführenden Schulen selbst Fragen für ein Kahoot-Quiz entwickeln können und dabei Recherchekenntnisse erwerben.
Zusätzlich wurden auch spezielle ausleihbare Angebote entwickelt. Hier hat sich die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kompetenzteam des Kreises Steinfurt sowie der Stadtbibliothek Greven sehr bewährt.

Für Schulen sind Medienboxen erstellt worden und kostenlos mit einem Institutsausweis ausleihbar. Sie sind im folgenden mit den entsprechend bedienten Kompetenzbereichen des Medienkompetenzrahmens NRW und Zielgruppenorientierung aufgeführt:

Buch 2.0 (Grundschule)
Inhalt: Ting-Stift + Spiel „Quak & Co“, Tiptoi-Stift + Buch „Unsere Jahreszeiten“, Leyo Buch „Im Wald“, QR-Code Buch „Was ist hier passiert“, Augmented Reality Buch iSpace von Kosmos, Tonie Starterset & Kreativtonie, Buch „Spielend Programmieren lernen“ von Carlsen

Ibbenbüren_Medienpass_18_10_11_Kiste1

Medienbox „Buch 2.0“

Medienpass Kompetenzbereiche: 1.2 Digitale Werkzeuge, 2.1 Informationsauswertung,
5.1 Medienanalyse, 6. Problemlösen und Modellieren

Robotik und Programmieren (Grundschule)
Inhalt: 6 Bee-Bots mit Ladestation, 2 Ozobots, Calliope Mini, Spiel Bloxels, CodeWise Karten, Programmierkarten, Scratch Coding Karten, Buch „Spielend Programmieren lernen“ von Carlsen, Buch „Hello Ruby“, Buch „Programmieren lernen mit dem Calliope mini“, Buch „Die Jagd nach dem Code“, Buch „Ganz easy Programmieren lernen“, Buch „Coole Spiele mit Scratch“, Buch „Programmieren mit dem Calliope mini“, Buch „Programmieren für Kids“, Buch „Kreative Projekte mit Scratch“

Medienpass Kompetenzbereiche: 1.2 Digitale Werkzeuge, 6. Problemlösen und Modellieren

Trickfilm 1 (Grundschule / Weiterführende Schule)
Inhalt: Easi-View Visualisierer, Kosmos Trickfilm-Studio, DK Trickfilmwerkstatt, Easi-Speak Mikrofon, Zoom H1 Handy Recorder¸ Tabletstativ Standhalterung, Tabletstativ Tischhalterung, Klemmleuchte, Auditorix CD-ROM, Greenscreen-Tuch, Trickfilmfestival (DVD), Das unglaubliche Comicstudio (Buch), Knetgummi, Infomaterial Trickfilm und Erklärfilm

Ibbenbüren_Makerspace_18_10_11_Kiste2

Medienbox „Trickfilm 1“

Medienpass Kompetenzbereiche: 1.1 Medienausstattung, 1.2 Digitale Werkzeuge, 4. Produzieren und Präsentieren, 6. Problemlösen und Modellieren

Trickfilm 2 (Grundschule / Weiterführende Schule)
Inhalt: Cobostories Geschichtenbox mit Hintergrundvorlagen und Storykarten

Medienpass Kompetenzbereiche: 1.1 Medienausstattung, 1.2 Digitale Werkzeuge, 4. Produzieren und Präsentieren, 6. Problemlösen und Modellieren

Geheimschrift / Codes (Grundschule)
Inhalt: 1 Spiel Braille-Alphabet A-Z, Experimentierkasten Geheimcodes, Buch „Geheimnisvolle Welt der Kriminalistik“, Buch „Buchstaben, Zahlen und Codes“, „Stationenlernen Geheimschrift“, 12 Geheimstifte, Codierungskarten, Brailleschrift-Bögen, Blindenschrift-Alphabet, 3D-Druck Caesar-Scheibe

Medienpass Kompetenzbereiche:  6.1. Algorithmen erkennen

Virtuelle Realität (Weiterführende Schule)
Inhalt: 30 Cardboard-Sets, 360° Ricoh Kamera, Liste mit QR-Codes, Infos zu VR und 360° Filmen

Medienpass Kompetenzbereich: 1.1 Medienausstattung, 1.2 Digitale Werkzeuge, 2.1 Informationsrecherche

Mediengeschichte (Kindergarten, Grundschule, weiterführende Schule)
Inhalt: Plattenspieler, alter Gameboy, Super 8 Kamera, Sofortbildkamera, Pocket-Kamera, Diskette, altes Telefon mit Wählscheibe, CR-Rom, Karte, Bauch, Zeitung, Glasfotografie mit altem Gebäude aus Ibbenbüren, Fotoausdruck und Bild des Gebäudes von heute

Medienpass Kompetenzbereiche: 5.1 Medienanalyse

Die starke Nachfrage der Grundschulen nach der Medienkiste „Robotik und Programmieren“ führt zurzeit zu einer längeren Vormerkliste. In der ersten Evaluation wurden einige Inhalte noch verändert und ergänzt. Dem starken Wunsch nach weiteren
Klassensätzen der Miniroboter Bee-Bots und Ozobots können wir aus finanziellen Gründen allerdings zurzeit nicht nachgehen. Erste Gespräche mit möglichen Sponsoren
haben aber stattgefunden.

Auf den Medienpass NRW abgestimmt gibt es eine iPad-Führung für die 3./4. Klasse,
die verschiedene Fragen zu Bibliotheksangebot und -nutzung enthält. Weiterhin
umfasst sie Fragen zur Medienaufstellung, eine Höraufgabe zum 3D-Drucker, das Einscannen von QR-Codes, die Aufnahme von Selfies (Hinweis: Persönlichkeitsrechte),
eine Recherchestation mit einem Sachbuch, Aufgaben zur Printausgabe einer Zeitung, Aufgaben am Laptop (URL Eingabe im Browser) und weitere Aufgaben, die Fotos und Tonaufnahmen fordern. Für inklusive Kinder sind längere Aufgabenstellungen als Tondatei hinterlegt, sodass die Aufgabe auch angehört werden kann.

Als Kompetenzbereiche werden hier die Bereiche 1.1 Medienausstattung, 1.2 Digitale  Werkzeuge, 1.4 Datenschutz und Informationssicherheit, 2.1 Informationsrecherche,
2.2 Informationsauswertung, 2.3 Informationsbewertung, 3.1 Kommunikation- und
Kommunikationsprozesse, 3.2 Kommunikations- und Kooperationsregeln, 4.1. Medienproduktion und Präsentation und 6.1 Prinzipien der digitalen Welt des Medienpasses NRW abgedeckt.

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Regionalen Bildungsnetzwerk, dem Medienzentrum und den Medienberatern des Kreises Steinfurt werden die Schulen ebenfalls an die Stadtbücherei Ibbenbüren verwiesen, sodass inzwischen erste ganztägige Lehrerfortbildungen zum Thema Medienpass und Medienentwicklungsplan vor Ort stattfinden. Interessierte können den Newsletter des Medienzentrums abonnieren und erhalten Informationen zum Thema Medienpass im Kreis Steinfurt. Eine Netzwerkgruppe des Regionalen Bildungsnetzwerkes der außerschulischen Kooperationspartner im Kreis Steinfurt unter Beteiligung der Stadtbücherei Ibbenbüren
und Stadtbibliothek Greven bietet eine Austauschplattform für aktuelle Entwicklungen
und Best-Practice-Beispiele zum Medienpass NRW. Ziel ist, die Angebote der Kooperationspartner für die Schulen präsenter zu machen, zumal die Überarbeitung
der Medienpass-Webpräsenz noch ein paar Monate dauern wird.

 

Aktuelle Entwicklungen und Chancen für Bibliotheken

Der digitale Wandel beschäftigt Schulen im Rahmen der Erstellung von Medienkonzepten aktuell sehr. Vielerorts werden technische Voraussetzungen geschaffen, um dem angemessen zu begegnen.  Oftmals fehlt es Lehrkräften an Zeit oder Hintergrundwissen, um sich mit dem Erwerb benötigter Kompetenzen zu beschäftigen und sich über Medienformate und Vermittlungsmethoden zu informieren. Für Bibliotheken als Bildungspartner bietet sich hier die Möglichkeit, bei der Erstellung der
Konzepte und Vermittlung von Medienkompetenz an Schüler zu unterstützen.

Mithilfe des Medienkompetenzrahmens können sie Anknüpfungspunkte an schulische Bedarfe finden und passgenaue Angebote entwickeln, welche bis Ende des Schuljahres
2019/2020 in Medienkonzepten und Lehrplänen verankert werden können. Bibliotheken
können sich so langfristig als Experten für Medien und digitale Bildung in ihrer Kommune profilieren und als enger Kooperationspartner ihrer Schulen etablieren.

Der Beitrag ist in Zusammenarbeit von Frau Schnittker sowie Bildungspartner NRW und der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW entstanden. Im Falle von Fragen und Anmerkungen wenden Sie sich gerne an Frau Schnittker oder die Fachstelle.

Dagmar Schnittker
E-Mail: dagmar.schnittker@ibbenbueren.de

Eva Göring
E-Mail: eva.goering@brd.nrw.de


Die Stadtbücherei Ibbenbüren stellt sich vor:

Ibbenbüren ist eine Mittelstadt im Tecklenburger Land im nördlichen Westfalen mit rund 52.000 Einwohnern. Die Stadtbücherei verfügt über sechs Stellen, zurzeit 2 Auszubildende (FaMi) und verzeichnet etwa 90.000 Besuche im Jahr.

Weitere Informationen auf der Webseite der Stadtbücherei unter:
https://www.stadtbuecherei-ibbenbueren.de/

oder auf der Facebook-Seite der Stadtbücherei unter:

https://de-de.facebook.com/stadtbuecherei.ibbenbueren/

 

Filed under: Bibliotheksalltag

About the Author

Veröffentlicht von

Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW entwickelt Konzepte und Programme zur Sicherung und zum Ausbau öffentlicher Bibliotheken und berät die Bibliotheken und ihre Träger zu allen bibliotheksfachlichen Fragestellungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.