comment 0

DBV: Gesprächsrunde zum Thema Lesefähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen

Der Deutsche Bibliotheksverband und die Zentral- und Landesbibliothek Berlin veranstalteten zum Welttag des Buches eine Gesprächsrunde zum Thema „Welche Lesefähigkeiten brauchen Kinder und Jugendliche heute und wie können wir sie fördern?“. Teilnehmer der Runde waren: Klaus Humann (Aladin-Verlag), Udo Beckmann (Verband Bildung und Erziehung, Stiftung Lesen), Barbara Lison (Deutscher Bibliotheksverband), Sarah Wildeisen (Schulbibliothekarische Kontaktstelle Stadtbibliothek Berlin) und Prof. Dr. Sascha Schroeder (Max-Planck-Forschungsgruppe „REaD“ – Reading Education and Development, Professor an der Universität Göttingen).

In den Gesprächen ging es um verschiedene Kinder- und Jugendbücher, die Frage, ob digitale Medien vorzuziehen sind und was das für die Zukunft der Bibliotheken heißt, sowie um Lesemotivation.

Weitere Informationen auf buchmarkt.de.

Quelle: dbv-Newsletter Nr. 119 2018: Berlin: Fachgespräch zur Leseförderung am Welttag des Buches (19.04.2018)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.