comment 0

Sprach- und integrationsfördernde Angebote für Flüchtlings- und Migrantenkinder in der Öffentlichen Bibliothek Remscheid

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Entwicklung Öffentlicher Bibliotheken u.a. durch die finanzielle Förderung von innovativen Projekten. Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW stellt in lockerer Reihenfolge interessante Praxisbeispiele aus verschiedenen Förderprogrammen in Form von Gastbeiträgen auf ihrem Blog vor.
In diesem Beitrag widmen wir uns einem Projekt der Öffentlichen Bibliothek Remscheid, welche zur Unterstützung von geflüchteten Kindern und Kindern mit Migrationshintergrund eine Vielfalt unterschiedlicher Medien eingekauft und unterschiedliche Veranstaltungsangebote entwickelt hat.

Angesichts von zur Zeit ca. 1500 in Remscheid lebenden Flüchtlingen, 19 Integrationsklassen und zahlreichen Integrationsgruppen in Kindertageseinrichtungen,  wollte die Abteilung Bibliothek des Kommunalen Bildungszentrums Remscheid ein entsprechendes Zielgruppenangebot schaffen. Die nachhaltige Förderung der Sprachentwicklung und Integration von Flüchtlings- und Migrantenkindern sollte insbesondere durch die Mitarbeit der Kinder- und Jugendbibliotheken sichergestellt werden. Neben den Kindern aus Flüchtlingsfamilien sollte das Projekt auch Kinder aus Zuwandererfamilien dabei unterstützen, sich mit der deutschen Sprache vertraut zu machen und sich in die neue Umwelt zu integrieren.

Kontaktaufnahme zu Schulen und KiTas sowie die Anschaffung von Medien

Mithilfe des Kommunalen Integrationszentrums Remscheid wurde Kontakt zu Schulen und Kindertageseinrichtungen hergestellt, um den Bedarf an unterstützenden Medien zu erfahren.
Daraufhin schafften die Kinder- und Jugendbibliothek der Zentralbibliothek sowie die Kinder- und Jugendabteilungen der Stadtteilbibliotheken im Jahr 2016 Bilder- und Vorlesebücher zu den Themen Flucht, Integration und interkulturelles Miteinander an. Unter anderem wurden auch mehrsprachige und textlose Bilderbücher sowie TipToi-Stifte, dazu passende Bücher und entsprechende Bildkarten (24 Sets) gekauft.

Remscheid_1

Für die KinderWanderBücherei wurden zweisprachige und textlose Bücher angeschafft, die den Kindergärten- welche die Flüchtlingskinder intensiv unterstützen- für jeweils zehn Monate zur Verfügung gestellt werden. Zwei Schmökerkisten zu den Themen „Deutsch als Zweitsprache“ („DaZ“) und „Märchen“ vervollständigten den Bestand.
Die entsprechend gekennzeichneten Medien für Integrationsklassen und KTE-Gruppen (Kindertageseinrichtung in Remscheid) stehen in einem gesonderten Regal, welches auch entsprechend beschildert und durch einen „Willkommen“-Teppich gut zu erkennen ist.

Für Veranstaltungen wurden ein Beamer und 3 Tablets (je einer für die Kinder- und Jugendbibliothek und für die Stadtteilbibliotheken) gekauft.

Diese teilweise neuen Kontakte zu den unterschiedlichen Institutionen im Rahmen des Projekts führten dazu, dass zahlreiche Gruppen und Schulklassen die Möglichkeit bekamen, die Kinder- und Jugendbibliothek und ihr Angebot  kennenzulernen.


Veranstaltungen für die Kinder und Schulungen für Bibliotheksmitarbeiter

Mit den angeschafften Medien fanden mehrere, auch mehrsprachige, Veranstaltungen statt. Durchgeführt wurden bspw. mehrsprachige Bilderbuchkinos und  Bibliotheksführungen, im Rahmen welcher auch die „Kamishibai“-Theater eingesetzt wurden. Die Vorlesepaten wurden im Umgang mit dem „Kamishibai“ fortgebildet. Die Theater wurden auch für die Veranstaltungsreihe „Fortsetzung folgt“  eingesetzt und werden von Erziehern und ehrenamtlichen Vorlesern auch gerne für den Einsatz mit mehrsprachigen Gruppen zur Sprachförderung  außerhalb der Bibliothek ausgeliehen.

Remscheid 2

Sprachkurse für Kinder und Jugendliche ergänzen das Angebot des Kinderlernzentrums.
Mithilfe von  in einfacher Sprache erstellten Flyern und Schulungen für die Bibliotheksmitarbeiter im Umgang mit Bibliotheksnutzern aus unterschiedlichen Herkunftsländern sowie in der Kommunikation in leichter Sprache, konnte zusätzlich auf die Bedarfe der Zielgruppe eingegangen werden.

Die Medien und die Klassenführungen mit Integrationsklassen fanden sowohl in der Erwachsenen- als auch in der Kinder- und Jugendbibliothek großen Anklang. Integrationsgruppen aus Kindertageseinrichtungen wurden ebenfalls in die Kinder- und Jugendbibliothek eingeladen. Bei Führungen konnte erfolgreich auf das Angebot der „Willkommen“-Bibliothek hingewiesen werden.


Die Öffentliche Bibliothek des Kommunalen Bildungszentrums Remscheids stellt sich vor:

Remscheid ist eine kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist mit ca. 110.000 Einwohnern nach Wuppertal, Leverkusen, Solingen und Bergisch Gladbach die fünftgrößte Stadt des Bergischen Landes. Die Öffentliche Bibliothek der Stadt Remscheid verfügt über eine Zentralbibliothek und zwei Zweigstellen. Das Bibliotheksteam besteht aus 23 Mitarbeitern und wird von vielen ehrenamtlichen Helfern unterstützt.

Weitere Informationen auf der Webseite der Öffentlichen Bibliothek Remscheid: www.remscheid.de/bibliothek

Ansprechpartner:
Uwe Zelesnik
Verwaltungsleiter Stadt Remscheid

Scharffstraße 4-6
42853 Remscheid

E-Mail: uwe.zelesnik@remscheid.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.