comment 0

Ankommen in Deutschland – Willkommen in Nettetal

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Entwicklung Öffentlicher Bibliotheken u.a. durch die finanzielle Förderung von innovativen Projekten. Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW stellt in lockerer Reihenfolge interessante Praxisbeispiele aus verschiedenen Förderprogrammen in Form von Gastbeiträgen auf ihrem Blog vor. Der vorliegende Beitrag stellt das Projekt der Stadtbücherei Nettetal vor, das die Integrationsarbeit der Bücherei fokussiert.

Ausgangssituation

Mit dem Projekt „Ankommen in Deutschland – Willkommen in Nettetal“ wollte sich die Stadtbücherei Nettetal an der Integrationsarbeit der Stadt beteiligen. Die räumliche Nähe zu verschiedenen Unterkünften für Flüchtlinge und Asylbewerber sowie die Möglichkeit über freies WLAN das Internet zu nutzen, machten die Bibliothek auch schon vorher zum Anlaufpunkt für Flüchtlinge. Mit dem mit Landesmitteln geförderten Projekt wollte die Bibliothek eine Struktur aufbauen, die die bisher zufällige Nutzung der Bücherei durch die Flüchtlinge in ein dauerhaftes und gut organisiertes Angebot umwandeln sollte.

Umsetzung des Projektes

  • Wir haben im letzten Jahr unser Angebot an Deutsch Lernkursen, Sprachführern, Büchern in einfacher Schrift, zweisprachigen Kinderbüchern und Online Sprachkuren gezielt ausgebaut. Nach Rücksprache mit den ehrenamtlichen Helfern, mit Lehrern/innen der Sprachkurse und auch mit der EKZ  haben wir sowohl Medien für Erwachsene als auch für Kinder angeschafft. Auf Empfehlung der ehrenamtlichen Helfer haben wir auch den Bestand an wissensvermittelnde Medien zum Thema Leben in Deutschland erweitert.
  • Die im Förderantrag genannten Medienkisten mit Lernmaterialien für Kinder, die von den ehrenamtlichen Helfern ausgeliehen werden können, sind seit Januar im Dauereinsatz
  • Wir haben den Veranstaltungsraum der Stadtbücherei in einen mobilen Lern- und Arbeitsraum verwandelt.  Mit Regalen auf Rädern, Büroschränken, Tischen und Stühlen auf Rädern kann der Veranstaltungsraum sowohl während der Öffnungszeiten als Lernraum für einzelne Personen genutzt werden als auch als auch außerhalb der Öffnungszeiten Gruppenarbeitsraum für Sprachkurse. Die normale Funktion als Veranstaltungsraum ist dadurch nicht gefährdet, da der „Originalzustand“ ohne großen Aufwand wiederhergestellt werden kann. An diesem neuen Lernort stehen auch zwei  Laptops mit Kopfhörern zur Nutzung von Sprachlernkursen zur Verfügung.

Den Bibliotheksflyer haben wir in verschiedene Sprachen übersetzen lassen. Er liegt zur Zeit in Arabisch und Englisch vor. Mit Mitteln der Stadt werden wir den Flyer in den nächsten Wochen und Monaten noch in Farsi und Albanisch übersetzen lassen

In der Bücherei haben wir 2016 in Kooperation mit dem Verein Nettetaler Literatutage, den Lesepatinnen der Bibliothek und dem Verein Flüchtlingshilfe Nettetal Vorleseaktionen für Kinder, Lesungen und Musikveranstaltungen für Erwachsene und spezielle Bibliotheksführungen organisiert und durchgeführt.

 

Zwischenbilanz

Der neu gestaltete Lernort im Veranstaltungsraum wir intensiv genutzt. Es beschäftigen sich dort nicht nur jeden Tag während der Öffnungszeiten nachmittags 3 – 5 Kunden intensiv mit Deutschkursen. Der Raum wird auch zwei Mal monatlich (jeweils 4 Stunden) als Unterrichtsraum von der Flüchtlingshilfe Nettetal genutzt. Und zwar gezielt für Mutter/Kind Deutsch Lernkurse. Die Mütter lernen im Veranstaltungsraum, die Kinder im Alter von 1 Monat bis drei Jahren werden in dieser Zeit von ehrenamtlichen Helfern in der Kinderbücherei betreut.  Hierbei kann die Bücherei auf ihre langjährige Erfahrung mit den Bücherbabys zurückgreifen. Dieses Angebot ist bisher ein großer Erfolg.

Es gibt regelmäßige Besuche (einmal im Monat) von Schulkindern, die von der Flüchtlingshilfe Nettetal nachmittags betreut werden. Außerdem nehmen diese Schulkinder auch an den alle 14 Tage stattfindenden Montagsgeschichten für Kinder – ein Programm, das die Bücherei mit den Vorlesepatinnen organisiert – teil.

Durch den großen Erfolg des Projektes hat Stadt Nettetal hat erkannt, welchen Stellenwert die Stadtbücherei im Rahmen eines Integrationsprogrammes einnimmt. Deshalb wurden im Haushalt 2017 noch einmal 3000, € zusätzlich für Maßnahmen der Integration speziell für die Bibliothek zur Verfügung gestellt.


Die Stadtbibliothek stellt sich vor:

Nettetal ist mit 41.964 Einwohnern eine mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Viersen. Die Stadtbücherei Nettetal  ist in kommunaler Trägerschaft. Die beiden Standorte werden mit 6 Personen auf  3,65 Stellen, davon zwei Diplom-Bibliothekarische Stellen, geführt. Die Hauptstelle im Stadtteil Breyell ist 23 Wochenstunden und jeden 1. Samstag im Monat weitere 3 Stunden, die Zweigstelle im Stadtteil Kaldenkirchen an 7 Wochenstunden geöffnet. Die Stadtbücherei hat sich als Zentrum für Leseförderung in Nettetal etabliert und ist mit vielen anderen Institutionen im Stadtgebiet vernetzt. Die Bibliothek führt ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm durch.

Weitere Informationen auf der Webseite der Bibliothek unter: https://www.nettetal.de/de/kultur/stadtbuecherei/

Ansprechpartner:

Ulrich Schmitter
Stadtbücherei Nettetal
Lobbericher Str. 1
41334 Nettetal

E-Mail: ulrich.schmitter[at]nettetal.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.