comment 1

Gaming in der Zentralbibliothek Hamm

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Entwicklung Öffentlicher Bibliotheken u.a. durch die finanzielle Förderung von innovativen Projekten. Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW stellt in lockerer Reihenfolge interessante Praxisbeispiele aus verschiedenen Förderprogrammen in Form von Gastbeiträgen auf ihrem Blog vor. Der vorliegende Beitrag stellt das Konzept der Stadtbibliothek Hamm zum Thema Gaming vor.

Der Touch Table – ein neues Element für das Gaming-Angebot

Nachdem sich das Thema Gaming mit Konsolen in der Zentralbibliothek durch das Gaming-Projekt im Jahr 2014 etabliert hat, sollte nun ein Touch Table dieses Projekt ergänzen und so das Gaming-Angebot der Stadtbüchereien Hamm erweitern. Beim angeschafften Touch Table handelt es sich um ein Standgerät, das im Atrium der Zentralbibliothek positioniert worden ist. Dem Besucher wird abwechselnd ein erster Überblick über die Angebote der Stadtbüchereien als auch das Gaming-Angebot geboten.

Die Technik…

Als Betriebssystem wurde bewusst Windows 7 ausgewählt, da es für dieses Betriebssystem schon fertige Softwarelösungen gibt, die die Administration und das Anbieten von Windows-Apps und Standard-Software vereinfachen. Standardmäßig startet beim Touch Table die Software von eyefactive und bietet eine Übersicht über unsere Angebote. Für Gaming-Veranstaltungen wird u.a. die Software Snowflake von der Firma Nuiteq verwendet. Die Software Snowflake bietet eine Vielzahl von Spielen an, wie z. B. Pong, Memory, Curling, eine Art Space Invaders, Tischfußball und Billard. Um in Zukunft weiterhin neue App- und Standard-Spiele anbieten zu können, ist ein Umstieg von Windows 7 auf Windows 10 geplant, da im Windows-Store mittlerweile so gut wie alle App-Spiele nur noch für Windows 10 angeboten werden.

Die Bedien-Oberfläche…

Nach der Anlieferung des Touch Tables Anfang November 2015 erfolgte die Erstellung der beiden Bedien-Oberflächen von eyefactive und Snowflake. Bevor dann Mitte Dezember der Touch Table der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, konnten alle Mitarbeiter der Stadtbüchereien Hamm in Ruhe die Bedienung des Geräts kennenlernen.

Gaming mit dem Touch Table…

Im Januar und Februar erfolgten die ersten Gaming-Veranstaltungen mit dem Touch Table. Die Überschrift aller drei Veranstaltungen war „Weltenbauer in der Zentralbibliothek“. So konnten die Kinder im Januar mit Legosteinen, der Software Lego-Digital-Designer und dem Spiel Minecraft verschiedenste Modelle erstellen. Im Februar gab es dann für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren die Möglichkeit, mit dem Spiel „Project Spark“ eigene 3D-Welten zu erschaffen. Da die einzelnen Veranstaltungen eine Teilnehmerzahl von 9 – 10 Kindern hatten, wurden neben dem Touch Table die im vorangegangen Gaming-Projekt angeschafften Konsolen und weitere Laptops eingesetzt.

Und so soll es weitergehen…

Die im Projekt auch noch geplanten Einsatzmöglichkeiten Makerspace-Aktivitäten, Erstellung von Anwendungen/Apps und Gruppenarbeiten konnten bis Februar 2016 noch nicht realisiert werden. Im Jahr 2016 werden diese Ziele weiter verfolgt und es werden weitere Gaming-Veranstaltungen stattfinden. Dabei sollen die Veranstaltungen wieder zusammen mit einer externen Person mit medienpädagogischem Hintergrund durchgeführt werden.

Gaming-Projekte insgesamt – und der  Einsatz des Touch Tables im Besonderen – sind „work in progress“. Weder das eine noch das andere werden in der kommenden Zeit abschließbar sein, sondern Experimentierfelder der Hammer Zentralbibliothek auf dem Gebiet der neuen elektronischen Angebote sein und bleiben.


Die Stadtbüchereien Hamm stellen sich vor:

Hamm ist eine westfälische Großstadt mit etwa 180.000 Einwohnern und liegt am Nordwesten des Regierungsbezirk Arnsberg. 51 Beschäftigte verteilen sich auf 6 Standorte. 2005 wurden die Stadtbüchereien Hamm als „Bibliothek des Jahres“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen auf der Webseite der Stadtbüchereien unter: https://www.hamm.de/stadtbuecherei
oder auf der Facebook-Seite der Stadtbüchereien unter: https://www.facebook.com/Stadtbuechereien.Hamm/

Ansprechpartnerin:

Gisela Köhler
Stadtbüchereien Hamm
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
E-Mail: koehlerg[at]stadt.hamm.de

1 Comment so far

  1. Pingback: „Zu arm zum Spielen“ ein Kommentar | Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s