comments 5

Erstes Kapitel

In dem wir der Stadtbücherei Recklinghausen vorgestellt werden und auf eine Jagd gehen

Hier nun kam der Bär der Bücherei die Treppe herunter, rumpel-di-pumpel, auf dem Hinterkopf, hinter der Leiterin der Bücherei. Eine andere Art, die Treppe hinunterzugehen, kannte er nicht. Aber nun war er unten und bereit, sich und die Bibliothek vorzustellen. Er verbeugte sich: „Gestatten: Bär. Und hier: Die Bibliothek.“ Wir verneigten uns voreinander. „Ferkel, Geburtstagskuchen, Ziegenpeter”, murmelte der Bär. Er schaute kurz zu Boden und räusperte sich. “Und nun möchte ich eine Geschichte hören“, sagte er.

Eine Geschichte hören? Eine Geschichte erleben! Wir gehen mit dem Bären auf die Pirsch, in die Stadt und folgen den Pfotenabdrücken auf der Straße. Der Bär meinte, das sei wohl ein Wuschel gewesen. Doch sicher waren wir uns nicht. Vielleicht waren es auch zwei. Es wurden immer mehr Pfotenabdrücke und wir folgten ihnen aufmerksam. Vielleicht führten diese Spuren in dieses Digitalien, von dem wir alle schon so einiges hatten munkeln hören?

„’Welcher Tag ist heute?‘ – ‚Es ist heute‘, quiekte Ferkel. ‚Mein Lieblingstag‘, sagte Pu.“

„Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, dass man dauernd tolle Entdeckungen macht. “

Alle Zitate: A. A. Milne

Zur Erklärung: Alles – nur kein (Bibliotheks-)Alltag

Jetzt beginnen wir mit den Vorbereitungen zur nächsten Runde unseres „Lernort Bibliothek“-Qualifizierungsprogrammes 2015-2017. Richtig los geht es am 25. August in Duisburg. Dann treffen sich die Biblotheken zum Auftakt-Workshop. Wie auch bei den vorherigen Qualifizierungsrunden erwarten die Bibliotheksteams viele neue Eindrücke und spannende Herausforderungen.

13 Bibliotheken aus BadPicsArt_1439472570834 Salzuflen, Bielefeld, Detmold, Dinslaken, Eschweiler, Espelkamp, Leverkusen, Lüdinghausen, Oberhausen, Ochtrup, Plettenberg, Recklinghausen und Steinfurt stürzen sich mutig ins Lernort-Abenteuer. In den nächsten beiden Jahren sind diese Bibliotheken und Ihre Mitarbeiterteams die Helden ihrer eigenen Abenteuergeschichte.

Zu jedem Abenteuer gehört ein spannender Anfang. Deshalb veröffentlichen wir bis zum 24. August den Beginn von 13 wundersamen Reisen!

Neugierig? Dann schauen Sie ab jetzt regelmäßig vorbei…

Übersicht über die bereits erschienenen und ausstehenden Geschichten.

  1. Bad Salzuflen (Der verschollene fünfte Teil von Gullivers Reisen)
  2. Bielefeld (Ich habe das Gefühl wir sind nicht mehr in Bielefeld)
  3. Detmold (Alle für einen, einer für alle!)
  4. Dinslaken (Die Schatzinsel im Ruhrgebiet)
  5. Eschweiler (Mittendurch!)
  6. Espelkamp (Hinein in den Kaninchenbau!)
  7. Leverkusen
  8. Lüdinghausen
  9. Oberhausen (Das ist kein Mond…das ist eine Traumstation)
  10. Ochtrup
  11. Plettenberg (Eine Reise ins Ungewisse)
  12. Recklinghausen (Erstes Kapitel)
  13. Steinfurt

5 Comments

  1. Pingback: Die Ritter der digitalen Tafelrunde | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

  2. Pingback: In 80 Tagen durch Digitalien | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

  3. Pingback: „Die Heimat liegt hinter und vor uns die Welt.“ | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

  4. Pingback: Jede wirkliche Geschichte ist eine unendliche Geschichte. | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

  5. Pingback: Von Vielen die auszogen… | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s