Ebook-Singles ohne Leser?

Unter Ebook-Singles versteht man kleine Textformate, die in digitales Form von namhaften Verlagen wie Fischer, Droemer Knaur und Hanser angeboten werden. Die kleinen literarischen Appetizer finden jedoch keinen Anklang beim Lesern. Es soll dann doch lieber der ganze Roman, der dicke Schmöcker oder die genarationsübergreifende Familiensaga sein auch im Ebook-Angebot.

Lediglich „Die Wanderapothekerin“ von Iny Lorenz konnte Erfolge verbuchen, was in erster Linie mit den anderen Bestsellern von Iny Lorenz in Verbindung steht. Auch in den USA setzt sich diese Form nicht durch, nur Steven King hat mit einem Essay  über die amerikanische Waffenkultur „Guns“ dort einen kleinen Hit gelandet.

Nomen est  omen, Singles sind nun mal meist allein.

Quelle:

http://www.buchreport.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s