comment 0

Digitale Reisetagebücher

Bruchstückhaft setzt sich der Reiseverlauf im digitalen Zeitalter zusammen. Da werden Erlebnisse und Bilder auf Facebook gepostet, Geschichten von der Reise auf Whatsapp erzählt und Fotos auf einer Festplatte begraben.

Mit der App „MobilyTrip“ lässt sich alles zusammenführen. Sie zeichnet über GPS – nicht über Daten-Roaming, was ja vor allem im Ausland wichtig ist – die einzelnen Stationen eines Trips auf und markiert sie auf einer interaktiven Karte. Dazu kann man die einzelnen Wegpunkte mit Beschreibungen, Anekdoten und Bildern oder Videoclips versehen. Was MobilyTrip vergleichbaren Anwendungen voraus hat: Es ist möglich, nachträglich noch Fotos von einer externen Kamera in die Tag-für-Tag-Chronologie einzufügen. Dann nämlich, wenn man seine Reisedokumentation auf MobilyTrip.com als Blog veröffentlicht.

Aber auch die Apps „TripColor“,  „TrackMyTour“ und „Swemos“ bieten dieselben Funktionen. Es muss ja nicht immer die Dokumentation des dreimonatigen Andentrips sein, sondern kann auch eine schön aufbereitete Darstellung des letzten Betriebsausflugs der Bibliothek sein.

Quelle:

http://mobil.deutschebahn.com/leben/der-rote-reisefaden/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s