Flüchtlinge – ein Thema für Bibliotheken?

Aufgrund der zunehmenden Krisengebiete auf der Welt erreichen uns zurzeit sehr viele Flüchtlinge. Auf ihrem Fluchtweg haben sie viel gesehen und erfahren, von abenteuerlich bis lebensbedrohlich reichen hier die Erlebnisse. Umso wichtiger ist es eine Willkommenskultur zu schaffen, die den Menschen hilft sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden, kulturelle Unterschiede zu ihrem Heimatland erklärt zu bekommen und die schulische Ausbildung fortzusetzen.

Wer derzeit die Düsseldorfer Stadtbibliothek bzw. VHS besuchen möchte, stößt im Foyer auf eine Ausstellung zum Thema Flüchtlinge. Nach eigenen Aussagen möchten die Menschen aber nicht exponiert, sondern integriert werden. Spezielle Feste, die die Flüchtlinge in den Vordergrund stellen wollen, werden von Ihnen abgelehnt.

Neben der Versorgung mit Sachmitteln, Möbeln und Kleidern haben die Menschen ein großes Bedürfnis ihre Umgebung kennenzulernen. Dazu gehört die persönliche Vermittlung. Aushänge in den Unterkünften kann man sich sparen. Ausflüge mit Flüchtlingen müssen selbst organisiert werden und die Leute an die Hand genommen werden. Orientierungsprobleme und die richtige Benutzung des ÖPNV stellen sicherlich Hürden dar, die man mit Hilfe Ortskundiger besser nehmen kann.

Eine große Chance für Bibliotheken ein Angebot für Flüchtlingen zu sein und umgekehrt profitieren auch die Flüchtlinge von den Angeboten der Bibliothek. In weiteren Blogbeiträgen stellen wir Bibliotheken vor, die mit Flüchtlingsarbeit begonnen haben.

Quelle:

http://fluechtlinge-willkommen-in-duesseldorf.de/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s