Die Graphic Novel

Die Graphic Novel (graphischer Roman) ist eine besondere Variante des Comics. Im Unterschied zum Comic erzählt die Graphic Novel eine komplexere und längere Geschichte, sie ist aufwändiger gezeichnet und erscheint meist in Buchform. Vielfach ist sie auch hochwertiger in der Aufmachung als ein Comic, gedruckt auf Hochglanzpapier und in gebundener Form als Hardcover oder Broschur.

Die Graphic Novel,  die dieses neue Genre begründet hat,  heißt „A contract with God“ von Will Eisner. Der amerikanische Comiczeichner publizierte diese Buch 1978 und als Untertitel benutze er die Bezeichnung „a graphic novel“ , um deutlich zu machen, dass es sich hier um ein literarisches Werk handelt, darüber hinaus wurde auch von einem Literaturverlag herausgegeben.

Die Graphic Novel bildet ein breites Spektrum ab, vom Krimi bis zur gezeichneten Weltliteratur sind alle Richtungen vertreten, besonders auch im Kinder- und Jugendbereich. In der Kunst haben solche Graphic Novels auch schon ihren Platz gefunden. Sie gehören zur Kunstgattung Grafik und Ausstellungen wie „Geschichten zeichnen“ (Museum Folkwang, Essen, 2012) zeigen wie vielfältig und künstlerisch anspruchsvoll die Zeichnungen sind.

Sie bilden einen völlig anderen Zugang zu Stoffen der Weltliteratur. So ist Shakespears „Hamlet“ als Graphic Novel sicher ein ganz besonderes „Leseerlebnis“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s