comment 0

Der Dienstkalender in der Tasche / Büro-Apps #2

Der Dienstkalender in der Tasche

Eine App, die die individuelle Dienstzeitplanung optimieren kann, ist Dienstplan Kalender von LifeGrit.

Mit Installation der Applikation erhält man einen Kalender, der um einige Funktionen des „normalen“ Kalenders erweitert wurde. Er ist sehr übersichtlich gestaltet und erstreckt sich über den gesamten Bildschirm. Startet man die App, erscheint die aktuelle Monatsansicht.

Unterhalb der Tagesanzeige befindet sich eine Schaltfläche, auf der man zum einen auswählen kann, was man an diesem Tag eintragen möchte und was bereits eingetragen wurde. Unter folgenden Kategorien kann man Eintragungen vornehmen:

  • Dienst
  • Notiz
  • Überstunden
  • Audio
  • Bilder
  • Ferien/Urlaub/Reisen

Wurde in einer der Kategorien bereits etwas eingetragen, erscheint statt des Kategoriennamens der Eintrag selbst. (Beispiel: anstatt „Dienst“ steht dort der Eintrag „Rohde (Roh) 6:30-15:15“)
Man kann nur seine eigenen Dienstzeiten eintragen. Wenn man den Überblick über den gesamten Dienstplan behalten möchte, besteht auch die Möglichkeit verschiedene Namen bzw. Namenskürzel, die Arbeitszeit der betroffenen Person und bei Bedarf auch den Dienstort einzugeben. Die unterschiedliche farbliche Kennzeichnung der einzelnen Kategorien macht den Kalender noch übersichtlicher.

In der kostenfreien Version des Dienstplan Kalenders stehen nur die Felder Dienst und Notiz zur Verfügung. Die anderen Optionen sind in der Vollversion für 0,99 € enthalten. Die Möglichkeit an den jeweiligen Tag noch Audioaufnahmen und Bilder anzuhängen, verwandelt den Dienstplankalender in einen Medienmanager. Ein kleiner Nachteil der kostenfreien Version ist, dass im unteren Bildschirmbereich Werbung eingeblendet wird, die man nicht ausstellen kann.
Das Anlegen von Vorlagen erleichtert das Eintragen von immer wiederkehrenden Ereignissen. Auch die Vorlagen können individuell angepasst werden. Bei Bedarf kann man sich Feiertage anzeigen lassen.
Unter dem Menüpunkt Info + Mehr findet sich die Möglichkeit mit den Entwicklern Kontakt aufzunehmen.

Fazit:
Die für iOS und Android erhältliche App erwies sich als leicht bedienbar und selbsterklärend. Man kann dort alle Termine und vor allem Dienste unterbringen. Die klar strukturierte und schnörkellose Aufmachung lädt dazu ein mit ihr zu arbeiten. Kommt man mit den Kategorien Dienst und Notiz aus und stört einen die eingeblendete Werbung nicht, reicht die kostenfreie Version. Die werbefreie kostenpflichtige Version bietet noch weitere Nutzungsmöglichkeiten. Eine schöne Variante zu den sonst üblichen Kalendern. Leider eignet sie sich nicht zur Dienstplangestaltung, auf die mehrere Personen Zugriff haben. Klein aber fein – das passt am besten zu dieser App. Thumbs up!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s