comment 0

Instagram in Bibliotheken

Nicht nur Videos (vine haben wir am Anfang des Monats schon mal vorgestellt), sondern auch Fotos können den Nutzer näher an die Bibliothek bringen. Fotos, wie Videos, transportieren eine Botschaft, die mit Worten schwer auszudrücken ist. Zugleich hat der Nutzer schon mal gesehen wie es bei uns aussieht und fühlt sich gleich wohler.

Beispielhaft für jede andere Fotoapp zeigt David Lee King in seinem Blog, was man bei der Nutzung von Instagram beachten sollte:

  1. Lerne das Tool kennen (also Fotos machen, Fotos machen, Fotos machen…)
  2. Mixe Lustiges mit Beruflichem (wenn es nicht dasselbe ist…)
  3. Benutze deine Instagram Fotos auf anderen Plattformen (Facebook etc.)
  4. Geh nah ran, die Fotos sind klein genug
  5. Wechsel den Blickwinkel, alles zentral fokussieren ist langweilig. Probiere etwas Ungewöhnliches aus!
  6. Bearbeite die Bilder (kräftige satte Farben, hell genug)
  7. Verwackelte Fotos vermeiden (bei Smartphone und Tablet ist das nicht ganz leicht. Versuche den Trick: Finger bereits auf Auslöser legen und wenn der richtige Moment kommt, einfach lösen. Besser?)

Quelle: http://www.davidleeking.com/2013/09/19/how-to-be-awesome-on-instagram/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+davidleeking+%28David+Lee+King%29

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s