comment 1

BIX 2013 veröffentlicht

Der diesjährige Bibliotheksindex (BIX) wurde veröffentlicht. „Der BIX zeigt, wie stark die Bibliotheken gebraucht werden und welchen Stellenwert sie als Orte im öffentlichen Raum haben. Auch in der digitalisierten Welt brauchen wir reale Orte des lebenslangen Lernens.“ so Dr. Frank Simon-Ritz (dbv-Vorsitzender).

Die Bibliotheken haben mit dem BIX die Möglichkeit, die eigene Einrichtung in vier Kategorien (Angebote, Nutzung, Effizienz und Entwicklung) direkt mit anderen Bibliotheken zu vergleichen – befindet sich die Bibliothek (im Vergleich zu den anderen teilnehmenden Bibliotheken) in einer Kategorie im oberen Drittel, erhält die Einrichtung einen Stern.

Auf der Internetseite www.bix-bibliotheksindex.de finden Sie die detaillierten Ergebnisse aller teilnehmenden Bibliotheken.

Neben der Einordnung der Bibliotheken untereinander, sind auch in diesem Jahr Interessante Beobachtungen aufgrund der Datenbasis getroffen worden. So zeigte sich, dass jeder Einwohner in Deutschland im Schnitt zweimal im Jahr seine Gemeinde- oder Stadtbibliothek besucht.

Quelle: http://www.bix-bibliotheksindex.de/aktuelles/news-details/article/weiterhin-vielbesucht-leistungszahlen-von-bibliotheken-im-bix-2013.html

Einsortiert unter:Aus den Bibliotheken

About the Author

Veröffentlicht von

Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW entwickelt Konzepte und Programme zur Sicherung und zum Ausbau öffentlicher Bibliotheken und berät die Bibliotheken und ihre Träger zu allen bibliotheksfachlichen Fragestellungen.

1 Comment so far

  1. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (28.KW’13) | Lesewolke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s