comment 0

Mobile OPAC: native Android-App für Bibliotheca-Bibliotheken

Der Mannheimer Raphael Michel hat eine native Android-App für Öffentliche Bibliotheken entwickelt. Die Anwendung funktioniert ähnlich wie der mobilOPAC der Firma Subkom über eine Abfrage des vorhandenen Web-OPAC. Die App wird kostenlos angeboten und steht unter der MIT-Lizenz. Alle Quelltexte können auf github.com eingesehen und weiterentwickelt werden.

Die App läuft ausschließlich auf Android-Geräten und unterstützt momentan nur Bibliotheca2000 (V 2.6). Mit der Version 2.0 soll auch SisisSunrise und Zones (V2.2.45.04) unterstützt werden. Das Update ist für Februar angekündigt. Die Unterstützung von weiteren Versionen von Zones, sowie  aDIS/BMS sind bereits geplant, andere Bibliothekssysteme könnten langfristig folgen. Moment werden die Katalogoberflächen von 56 Öffentlichen Bibliotheken unterstützt. Die App ist, nach Aussage des Entwicklers, derzeit auf knapp eintausend Smartphones installiert.

Die Anwendung unterstützt dabei die folgenden Funktionen:

  • Suche im Katalog der Stadtbücherei
  • Merkliste für Bücher
  • Suche im Katalog nach ISBN mit Barcode-Scanner

nur mit Anmeldung (vgl. Sie die Liste auf der Entwicklerseite):

  • Anzeige der ausgeliehenen Medien (mehrere Accounts möglich)
  • Verlängerung von ausgeliehenen Büchern und Abbrechen von Vorbestellungen
  • Vorbestellen von Büchern
  • Benachrichtigung bei Büchern, die abgegeben werden müssen
  • Anzeige von Informationen der Bibliothek (z.B. Öffnungszeiten)

Link zum Google play-Store

Link zur Entwickler-Webseite

Link zum github (für Entwickler)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s