comment 0

Ein Plädoyer für ein besseres Verständnis des Internets

Der Journalist Marcus Lindemann plädiert für einen genaueren Umgang mit Online-Quellen und möchte dabei nicht mehr von „dem Internet“ sprechen. Auch solle man nicht mehr zwischen Offline und Online-Quellen differenzieren – dies sage nichts über deren Qualität aus. Insgesamt plädiert Lindemann dafür, den Umgang mit Suchmaschinen und Social Media zu lernen, weil diese Dienste bei professioneller Nutzung nicht nur Zeit sparen sondern über sie auch leicht aktuelle Informationen zu beziehen sind, die gar nicht mehr bis in die Offline-Welt dringen oder nur mit sehr viel Aufwand zu recherchieren sind.
Der komplette Beitrag von Marcus Lindemann finden Sie unter: http://www.journalist.de/
Quelle: mekonet NRW – Newsletter – April / Mai 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.