comments 2

„Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule“

Im Rahmen des (N)Onliner Atlas 2011 wurde die Sonderstudie „Digitale Medien in der Schule“ veröffentlicht.

Danach sind Digitale Medien in den Schulen angekommen, aber noch nicht bei allen Schüler(inne)n. Die inzwischen gute Ausstattung der Schulen mit Technik, wie interaktiven Whiteboards, Beamern oder Desktop-PCs, sind häufig jedoch Schülerinnen und Schülern nicht zugänglich.

„Nur in 7,5 Prozent der Schulen steht jedem Schüler ein Rechner zur Verfügung. In mehr als der Hälfte der Schulen ist der Zugang zu Rechnern aufwändig sowie zeitlich und räumlich beschränkt, d. h. es müssen erst die Bibliothek oder der Computerraum aufgesucht werden. Nur 5,3 bzw. 6,2 Prozent der Befragten geben an, dass Beamer und interaktive Whiteboards in allen Klassenzimmern zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund werden auch häufiger – sofern vorhanden – mobile Geräte im Unterricht eingesetzt. Je mobiler die Endgeräte sind, desto öfter werden sie auch genutzt.“

Es besteht weiterhin ein großer Bedarf an Fortbildungen im pädagogischen Bereich, die sich mit der Integration Digitaler Medien im Unterricht beschäftigen.

Die Studie beruht auf einer Stichprobe von 305 Face-to-Face-Interviews mit Lehrer(inne)n aus dem MINT-Bereich. Weitere Informationen unter http://www.initiatived21.de/category/nonliner-atlas/bildungsstudie

Quelle: mekonet NRW – Newsletter – Mrz. / Apr. 2011

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s