comment 0

“Ich mach was mit Büchern”

Annette Schwindt weist in ihrem Blog auf die Facebook-Seite “Ich mach was mit Büchern” als Best-Practice-Beispiel hin. Sie hat den Gründer der Initiative, Leander Wattig, um einen Gastbeitrag gebeten.

Leander Wattig informiert über die Entstehungsgeschichte von „Ich mach was mit Büchern“, Vor- und Nachteilen der Kommunikation via Facebook und dem Stellenwert, den die Fanseite im Kommunikationsmix von “Ich mach was mit Büchern” einnimmt.

Zur Facebook-Seite: http://www.facebook.com/wasmitbuechern

Quelle und Blog-Beitrag: http://deblog.schwindt-pr.com/2010/11/10/leander-wattig-facebook-ist-die-lebensader-von-ich-mach-was-mit-bu-chern/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+schwindtprde+%28In+Sachen+Kommunikation+%28schwindt-pr%29%29&utm_content=Google+Reader

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s