Tagung: Kulturvermittlung durch und mit Gaming

Vom 15.-16. Oktober findet in der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel eine internationale Tagung zu Thema Gaming statt: „Kulturvermittlung und Kulturelle Bildung durch und mit Gaming“.

Themen sind u.a.:

Aber was bedeutet Gaming für Gegenwart und Zukunft kultureller Bildung und besonders für die Zukunft von Kulturvermittlung?

Welchen Einfluss wird Gaming auf die Arbeit von Kultur- und Bildungsinstitutionen haben?

Und was müssen wir heute tun, damit Gaming in der Zukunft zu einem wesentlichen Element der kulturellen Bildung und der Kulturvermittlung werden kann – ohne andere Formen zu verdrängen?

Mehr Informationen und Anmeldung unter: http://www.bundesakademie.de/programm/kulturmanagement-politik-wissenschaft/do/veranstaltung_details/ku20-14/

Tag der Medienkompetenz 2014 am 17.11.14

Wie wird gegenwärtig Medienkompetenz in Nordrhein-Westfalen gefördert?
Welche aktuellen Angebote gibt es?
Und welchen neuen Herausforderungen muss sich die Medienbildung in naher Zukunft stellen?

Antworten auf diese Fragen suchen und diskutieren Bürger, Politiker und Medienbildner auf dem Tag der Medienkompetenz 2014 im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Das diesjährige Thema ist: Wir sind die Daten!

Auf der Website zum Tag der Medienkompetenz 2014 sind weitere Informationen zum Programm, zu den Personen und den Mitmachangeboten sowie eine Online-Anmeldung zu finden. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist bis zum 09.11.14 erforderlich.

www.tagdermedienkompetenz.de

Zeit: November 2014 von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort: Landtag Nordrhein-Westfalen, Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf

Tommy: Nominierungen veröffentlicht

Im Rahmen des Deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI werden seit 2002 jährlich herausragende Computerspiele ausgezeichnet. In NRW beteiligen sich in diesem Jahr die Stadtbibliotheken Leverkusen und Euskirchen mit jeweils einer Kinderjury an dem Wettbewerb. In der Jury können Kinder, die zwischen sechs und 13 Jahren alt sind und sich gut mit Computerspielen auskennen, mitmachen.

Jetzt wurden die nominierten Spiele veröffentlicht. Vollständige Liste finden Sie hier: http://www.familieundco.de/tommi-kindersoftwarepreis?pagenr=7#compilationObject_1823

Die Preisverleihung findet am 10. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Herausgeber des TOMMI sind der Family Media Verlag in Freiburg und das Büro für Kindermedien FEIBEL.DE in Berlin. Unterstützt wird die Auszeichnung 2014 von ZDFtivi, das Kinder- und Jugendprogramm, Frankfurter Buchmesse, Google und dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv).

Quelle: http://www.kindersoftwarepreis.de/

Kampagne „Netzwerk Bibliothek“ 24.10.14

„Netzwerk Bibliothek“ ist die neue Imagekampagne für alle Bibliotheken bundesweit. Die Kampagne bietet in den nächsten drei Jahren eine Plattform, sich aktiv über die digitalen Entwicklungen und Trends auszutauschen. „Netzwerk Bibliothek“ wird wichtige digitale Angebote und Services, zeitgemäße Veranstaltungsformate und aktuelle Trends der Bibliothekslandschaft zeigen.

Der dbv hat jetzt die Werbemittel zur neuen Imagekampagne “Netzwerk Bibliothek” zum Download bereit bestellt:
http://www.bibliotheksverband.de/dbv/kampagnen/netzwerk-bibliothek.html

Ab 1. Oktober können Sie Ihre Veranstaltungen zur Kampagne in die Veranstaltungsdatenbank eingegeben. Ab 24. Oktober geht die Betaversion der Kampagnenwebsite online.

Bibliothekartag 2015 – Wie erstelle ich Abstracts 31.10.14

Der Countdown läuft: bis zum 31. Oktober müssen die Vorträge für den Bibliothekartag 2015 eingereicht werden.

Damit das Programm für Öffentliche Bibliotheken noch interessanter wird, sind die Veranstalter auf die Mithilfe Öffentlicher Bibliotheken angewiesen. Der Bibliothekartag lebt von Berichten und Präsentationen aus der Praxis. Viele Öffentliche Bibliotheken – ob Groß- oder Kleinstadt – führen interessante und
zukunftsweisende Projekte durch. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit der Fachöffentlichkeit. Nutzen Sie die Gelegenheit, auf dem Bibliothekartag mit Kolleginnen und Kollegen über Ihren Alltag, Ihre Pläne und neuen Konzepte zu diskutieren. Reichen Sie Ihren Vortrag beim Call for papers für den Bibliothekartag 2015 ein!

Die Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen in Deutschland und der Berufsverband Information Bibliothek haben gemeinsam eine Einführung zum Thema „Abstract erstellen“ erarbeitet. Wenn eines Ihrer Projekte interessant für andere Bibliotheken sein könnte, finden Sie hier Tipps und Hinweise für das Erstellen Ihres Abstracts:
http://www.fachstellen.de/index.php?p=1. Ihre zuständige Fachstelle unterstützt Sie gerne!

Die Anmeldung eines Beitrags erfolgt über die Bibliothekartag-Website: http://www.bibliothekartag2015.de/.

Bildungspartner NRW: Gewinner „Wettbewerb Kooperation. Konkret.“ stehen fest

Unter dem Motto „Erinnern für die Zukunft“ fand der diesjährige Wettbewerb „Kooperation. Konkret.“ im Rahmen der Initiative Bildungspartner NRW statt. Die Jury hat folgende Preisträger ausgewählt:

  • Hermann-Leeser-Realschule und das Stadtarchiv Dülmen
    Die Hermann-Leeser-Realschule will mit einem Buch die Lebensgeschichte der Familie Leeser dokumentieren.
  • Erich Kästner Gesamtschule Essen und das Bildungswerk der Humanistischen Union, Jugendmedienzentrum der Stadt Essen und die Stadtteilbibliothek Essen-Freisenbruch
    Bibliotheksnutzer mit Zuwanderungsgeschichte werden von Schülerinnen und Schülern interviewt und berichten vor der Kamera von persönlichen Lebenswegen und Lieblingserzählungen.
  • Kurt-Tucholsky-Gesamtschule und das Stadtarchiv/die NS-Dokumentationsstelle Krefeld
    In einer Ausstellung wollen die Schülerinnen und Schüler der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Kindheit versammeln. Dazu recherchieren sie nicht nur im Stadtarchiv und in der NS-Dokumentationsstelle Villa Merländer – sondern suchen auch das generationsübergreifende Gespräch mit Bewohnern eines benachbarten Seniorenzentrums.

Weitere Informationen: www.kooperation.konkret.nrw.de

Deutschen Buchpreises 2014: Shortlist veröffentlicht

Die sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2014 stehen fest:

  • Thomas Hettche: Pfaueninsel
  • Angelika Klüssendorf: April
  • Gertrud Leutenegger: Panischer Frühling
  • Thomas Melle: 3000 Euro
  • Lutz Seiler: Kruso
  • Heinrich Steinfest: Der Allesforscher

Die Gewinnerin/der Gewinner wird erst bei der Preisverleihung am 6. Oktober 2014 zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Quelle: http://www.deutscher-buchpreis.de/de/814155/